Die besten Tipps für die Steuererklärung | Lohnsteuer-kompakt.deTAX – LK

Lohnsteuer kompakt Steuerwissen

Die ganze Welt des Steuerwissen

Die besten Tipps für die Steuererklärung

Befolgt das Ehepaar die restlichen Tipps können Sie sich am Schluss auf eine Steuererstattung nach der Optimierung von 1.963,83 Euro freuen. Eine zusätzliche Ersparnis von mehr als 350 Euro, die Familie Dünneberg gut gebrauchen kann.

Steuern zahlen ist ein notwendiges Übel, damit unser Staat überhaupt funktioniert. Das ist aber kein Grund, dem Finanzamt Geld zu schenken! Lohnsteuer kompakt hilft Ihnen dabei, effektiv und legal Steuern zu sparen. Mit den übersichtlichen und individuell auf Ihren Steuerfall abgestimmten Tipps von Lohnsteuer kompakt bearbeiten Sie Ihre Einkommensteuererklärung einfach und schnell.

Erst ausfüllen, dann sparen

Nachdem Sie alle für Ihren Steuerfall relevanten Daten eingetragen haben, wird Ihnen nach dem Aufruf der Seite “Tipps zum Steuern sparen” eine Liste an Empfehlungen angezeigt. Diese sind auf Ihren Steuerfall abgestimmt und zeigen Ihnen konkret, wie Sie Steuern sparen können.

Steuererstattung vor der Optimierung

Steuererstattung vor der Optimierung

Lohnsteuer kompakt weist Sie auf steuerlich relevante Bereiche hin, die aufgrund Ihrer bisherigen Eingaben eine deutliche Erhöhung Ihrer Steuererstattung versprechen. Sollten Sie vergessen haben Pauschalen auszuschöpfen, macht das Programm Sie ebenfalls darauf aufmerksam.

Im Fall der Eheleute Detlef und Dörte Dünneberg winkt nach der korrekten Eingabe der Steuerdaten immerhin eine Steuererstattung von 1.600,73 Euro. Dank der Lohnsteuer kompakt- Steuertipps kann das Ehepaar nach der Optimierung zusätzlich über 350 Euro von ihrem Finanzamt zurückfordern.

Mit Betriebs- und Nebenkosten sparen

Steuertipp: Handwerkerleistungen

Steuertipp: Handwerkerleistungen

Vor der Optimierung durch Lohnsteuer kompakt hatte das Ehepaar Dünneberg, den Bereich Handwerkerleistungen völlig ausgespart. Ein teurer Fehler!

Jeder, der einen eigenen Haushalt unterhält, kann die Ausgaben  für Handwerker als Teil der Betriebs- bzw. Nebenkosten in seiner Steuererklärung angeben. Dabei spielt es keine Rolle, ob man Eigentümer oder Mieter ist. Die steuerrelevanten Kosten können einfach der Neben- bzw. Betriebskostenabrechnung entnommen werden.

Bei den Betriebskosten sind vor allem die Positionen Gartenpflege, Hausreinigung, Hauswarttätigkeiten, Schornsteinfegergebühren und Aufzugwartung für die Steuererklärung relevant, das diese auch Handwerkerleistungen beinhalten.

Allein durch diese Ausgaben kommen schnell einige hundert Euro an Aufwendungen zusammen. Wird Ihnen von Lohnsteuer kompakt der Steuertipp “Handwerkerleistungen” angezeigt, haben Sie dazu bisher keine Angaben gemacht und sollten Ihre Abrechnungen prüfen.

Der Vorteil der Lohnsteuer kompakt Steuertipps: Sie bekommen die Spartipps nicht nur aufgezählt, sondern bekommen auch angezeigt, in welcher Höhe Sie damit Steuern sparen.

Neu berechnen

Neu berechnen

Beispiel Handwerkerleistungen: Lohnsteuer kompakt setzt für eine erste Berechnung Ihrer möglichen Steuerersparnis Aufwendungen in Höhe von 1.000 Euro als Handwerkerleistungen an. Ein Blick in die Nebenkostenabrechnung zeigt, dass der Betrag in einem Jahr schnell zusammenkommt. Sind Ihre Ausgaben niedriger oder höher, können Sie die Aufwendungen einfach über den Schieberegler oder per Direkteingabe individuell anpassen.

 

Ein Klick auf “Neu berechnen” liefert Ihnen sofort ein Ergebnis, wie sich die zusätzlichen Aufwendungen auf Ihren Steuerfall auswirken.

 

Empfehlung in eigenen Steuerfall übernehmen

Wenn Sie tatsächlich Handwerkerleistungen vergessen haben, müssen Sie nun nur noch auf den Button “Daten übernehmen” klicken.

Sie werden dann automatisch auf die richtige Seite für die weiteren Angaben weitergeleitet. Dort müssen Sie dann nur noch die korrekten Werte aus Ihrer Nebenkostenabrechnung übernehmen.

Daten übernehmen

Daten übernehmen

Denken Sie aber immer daran: Alle Aufwendungen, die Sie in der Steuererklärung angeben, müssen Sie auf Nachfrage der Finanzbehörde auch belegen können.

Direkt zum Eingabebereich

Direkt zum Eingabebereich

Bestehende Eingaben optimieren

Wenn Sie Angaben auf der Ausgabenseite gemacht haben, ohne die aktuellen Freigrenzen bzw. Nichtbeanstandungsgrenzen auszuschöpfen, zeigt Lohnsteuer kompakt Ihnen genau auf, wie Sie die Steuererklärung weiter optimieren können.

Haben Sie beispielsweise Arbeitsmittel in Ihren Eingaben vergessen oder “nur” 50 Euro für Fachliteratur geltend gemacht, macht das Programm Sie auf das zusätzliche Sparpotential aufmerksam.

 

Weiteres Sparpotential  finden

Weiteres Sparpotential finden

In dem Fall unseres Ehepaares führt das Ansetzen der Nichtbeanstandungsgrenze von 110 Euro statt der bisherigen 50 Euro bei den Werbungskosten von Detlef Dünneberg dazu, dass das Ehepaar eine zusätzliche Steuerersparnis in Höhe von 20,16 Euro erhält. So haben Sie den Kaufpreis von Lohnsteuer kompakt schon wieder wettgemacht.

Bei jedem Spartipp vom Lohnsteuer kompakt zu bereits eingegebenen Daten, können Sie über einen Button direkt zum Eingabebereich springen und Ihre Eingaben optimieren.

Befolgt das Ehepaar die restlichen Tipps  können Sie sich am Schluss auf eine Steuererstattung nach der Optimierung von 1.963,83 Euro freuen. Eine zusätzliche Ersparnis von mehr als 350 Euro, die Familie Dünneberg gut gebrauchen kann.

Steuerersparnis: über 350 Euro

Steuerersparnis: über 350 Euro

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.