Steuererklärung online erstellen und Steuern sparen

Steuererklärung online erstellen
und Steuern sparen

1.183 € Rückerstattung im Durchschnitt

Jetzt kostenlos registrieren

Jetzt starten:
Steuer-
erklärung 2017


Abgabe jetzt
möglich!

Warum Lohnsteuer kompakt das Richtige für Ihre Steuererklärung ist?



  • Ohne Software-Installation
    sofort starten

    Ob im Büro, zu Hause oder von unterwegs: Lohnsteuer kompakt funktioniert plattformunabhängig auf jedem beliebigen Computer, Tablet oder Smartphone.

  • Steuererklärung
    einfach übermitteln

    Sie können Ihre Steuererklärung entweder elektronisch per ELSTER senden oder die ausgefüllten Steuerformulare ausdrucken.

  • Live-Berechnung
    der Steuererstattung

    Sehen Sie sofort nach jeder Eingabe, wie diese sich auf Ihre Steuererstattung auswirkt.

  • Steuertipps:
    Steuern sparen live

    Lohnsteuer kompakt weist seine Kunden nach Eingabe der Daten auf ungenutzte Sparmöglichkeiten hin. So können Sie im Durchschnitt zusätzliche 350 Euro Steuern sparen.

  • Datenübernahme-
    Assistent

    Die gezielte Datenübernahme aus den Vorjahren ist ebenso möglich wie der Import Ihrer Daten aus jeder beliebigen anderen Steuersoftware.

  • Sichere Kommunikation
    mit dem Finanzamt

    Wir setzen auf höchste Datensicherheit der Datenverschlüsselung, auch für Ihre Kommunikation mit dem Finanzamt.

mehr Vorteile anzeigen

Ihre Steuererklärung: 100% korrekt, garantiert


weitere Informationen anzeigen

Wählen Sie die Version, die zu Ihnen passt!



Kostenlos

Basis

Premium

Neu: Vorausgefüllte
Steuererklärung (VaSt)

Hilfetexte, Checklisten und
individuelle Belegliste

Nur bei Lohnsteuer kompakt:
Individuelle Steuertipps & Live-Berechnung

Abgabe: Online oder
ausgefüllte Steuerformulare

Steuerbescheid-Prüfer mit
Einspruchsvorlagen

Telefonische Hilfe bei
technischen Fragen

Anzahl Steuererklärungen
für ein Steuerjahr

1

5

Preise

0,00 Euro

19,99 Euro

34,99 Euro



Jetzt kostenlos registrieren




Blog: Steuerwissen


Riester-Zulage für Neu- und Altverträge erhöht

Beiträge zu Riester-Verträgen werden staatlich gefördert – und zwar durch die Altersvorsorgezulage und ggf. zusätzlich durch eine Steuerersparnis infolge Sonderausgabenabzugs (sog. Riester-Förderung). Die volle Riester-Zulage gibt es nur, wenn mindestens 4 Prozent des Vorjahreseinkommens, höchstens 2.100 Euro abzüglich Zulagenanspruch, in einen Riester-Vertrag eingezahlt wurden.

weiter

Thema: Steuer-NachrichtenSteuererklärung 2018Altersversorgung Altersvorsorgezulage Berufseinsteigerbonus Betriebsrentenstärkungsgesetz Grundzulage Kinderzulage Riester-Verträge

Verkauf von Gold: Wie Gewinne und Verluste steuerlich behandelt werden

Gold und Silber haben in den vergangenen Jahren erhebliche Wertentwicklungen gehabt. Da überlegen nicht wenige, sich von ihren Goldmünzen und Goldbarren zu trennen und „Kasse zu machen“. Wie aber werden Gewinne und Verluste aus der Veräußerung von Gold steuerlich behandelt?

weiter

Thema: Steuer-NachrichtenFreigrenzeGewinne Gold Goldbarren Goldmünzen Haltefrist Veräußerungsgeschäft Verluste

Poker: Preisgeld und Spielgewinn nicht umsatzsteuerpflichtig

Der in der Szene bekannte Pokerspieler Jens Vörtmann war seit 2007 Full Tilt Pro und gewann 2008 ein WSOP-Bracelet im H.O.R.S.E., mit einem Preisgeld von 298.253 Dollar. Außerdem spielte er als erster Deutscher in einer Folge „Poker After Dark“ mit und gewann im Heads-Up gegen Phil Hellmuth.

weiter

Thema: Steuer-NachrichtenSteuererklärung 2017Steuererklärung 2018 Urteile Berufspokerspieler BFH Bundesfinanzhof Poker Preisgeld Preisgelder Spielgewinne Umsatzsteuer

Steuern rund um die Berufsunfähigkeitsversicherung

Bei der Berufsunfähigkeitsversicherung kommt es in erster Linie darauf an, sich vor einem Verdienstausfall zu schützen. Kann die Arbeit aufgrund von gesundheitlichen Problemen nicht fortgeführt werden, zahlt eine Berufsunfähigkeitsversicherung und sichert somit die Existenz auch im Krankheitsfall.

weiter

Thema: Steuererklärung 2014Steuererklärung 2015Steuererklärung 2016 Steuererklärung 2017 Steuererklärung 2018 Berufsunfähigkeitsversicherung Besteuerung Risikolebensversicherung Rürup-Rente Steuererklärung Steuervorteile Versicherung

Wann Sie Ihren Kredit von der Steuer absetzen können

Wer einen Kredit von der Bank aufnimmt, der hat viele Kosten zu tragen. Unter bestimmten Voraussetzungen können diese jedoch von der Steuer abgesetzt werden, insbesondere wenn der Grund für die Kreditaufnahme die persönlichen Einnahmen betrifft.

weiter

Thema: Steuer-NachrichtenSteuererklärung 2015Steuererklärung 2016 Steuererklärung 2017 Computer Darlehen Firmenwagen kredit Privatvermögen steuer Steuererklärung verwendungszweck

Neuregelung der Steuerklassenkombination bei Heirat

Nach bisheriger Regelung wird für Eheleute bei Heirat programmgesteuert die Steuerklasse III gebildet, wenn nur ein Ehegatte als Arbeitnehmer berufstätig ist. Der nicht als Arbeitnehmer tätige Ehegatte wird in keine Steuerklasse eingereiht.

weiter

Thema: Steuer-NachrichtenSteuererklärung 2017Steuererklärung 2018 Arbeitnehmer Ehegatte Eheschließung Steuerklasse Steuerklassenkombination Steuerklassenwechsel Steuerumgehungsbekämpfungsgesetz

Zusatzbeitrag der gesetzlichen Krankenkassen 2018

Seit 2015 erheben die gesetzlichen Krankenkassen neben dem allgemeinen Beitragssatz (14,6 %) oder ermäßigten Beitragssatz (14,0 %) einen Zusatzbeitrag, der je nach Kasse unterschiedlich hoch ist. Der kassenindividuelle Zusatzbeitrag wird zusammen mit dem normalen Beitrag direkt vom Gehalt oder der Rente erhoben.

weiter

Thema: Steuer-NachrichtenSteuererklärung 2018Beitragssatz Bundesgesundheitsministerium GKV-Spitzenverband kassenindividuelle Zusatzbeitrag Krankenkassen Sonderkündigungsrecht Zusatzbeitrag

Unterliegt das Transferkurzarbeitergeld der Fünftelregelung?

Die vorzeitige Beendigung des Arbeitsverhältnisses ist für die betroffenen Mitarbeiter meist sehr schmerzlich. Zur gütlichen Trennung werden sie daher häufig mit einem goldenen Handschlag verabschiedet und erhalten zum Ausgleich für den Verlust des Arbeitsplatzes eine Abfindung.

weiter

Thema: Steuer-NachrichtenSteuererklärung 2018Urteile Abfindung Arbeitslohn außerordentliche Einkünfte Finanzgericht Fünftelregelung Transferkurzarbeitergeld

Steuererklärung für 2017: Das ist neu

Wie in jedem Jahr gab es auch für das Jahr 2017 wieder eine Fülle von steuerlichen Änderungen und Neuregelungen. Hier sehen Sie wichtigsten Neuerungen für die Steuererklärung für 2017, die Sie kennen sollten.

weiter

Thema: Steuer-NachrichtenSteuererklärung 2017Steuererklärung 2018 Familienförderung Grundfreibetrag Heimunterbringung Jahressteuergesetz 2016 Krankenversicherung Steuererklärung 2016 Steuertarif 2016 Unterhalt

Verpflegungsmehraufwand 2018 – die neuen Pauschalen sind da

Reisen Angestellte für das jeweilige Unternehmen, wird ihnen der Aufwand mit bestimmten Pauschalen erstattet. Hierbei handelt es sich um den sogenannten Verpflegungsmehraufwand, der zusätzlich zum Gehalt berechnet wird. Die Höhe der Pauschale wird immer wieder angepasst.

weiter

Thema: Steuer-NachrichtenSteuererklärung 2014Steuererklärung 2015 Steuererklärung 2016 Steuererklärung 2017 Ausland Dienstreisepauschale Pauschale Steuererklärung Verpflegungsmehraufwand Werbungskosten