Software Hosted in Germany Hosted in Germany
Sicher. Schnell. Zuverlässig.  
Digitale Datenübermittlung<br>gem. § 87c Abgabenordnung Digitale Datenübermittlung
gem. § 87c Abgabenordnung

Steuererklärung online erstellen und Steuern sparen

Unsere Nutzer erhalten im Durchschnitt über 1.100 Euro zurück

Steuererklärung online erstellen

Herzlichen Glückwunsch

Ihre Steuererklärung 2020 ist erledigt

Rückerstattung voraussichtlich

1.164,74 €

am 9. August 2021

 

Starten Sie jetzt Ihre  Steuererklärung  für 2020

Steuererklärung online erstellen und Steuern sparen

Unsere Nutzer erhalten im Durchschnitt über 1.100 Euro zurück

Starten Sie jetzt Ihre  Steuererklärung  für 2020

 

Vorteile

Warum Lohnsteuer kompakt das Richtige für Ihre Steuererklärung ist:

 

Ohne Software-Installation
sofort starten

Ob im Büro, zu Hause oder von unterwegs: Lohnsteuer kompakt funktioniert plattformunabhängig auf jedem beliebigen Computer, Tablet oder Smartphone.

Steuererklärung
einfach übermitteln

Sie können Ihre Steuererklärung entweder online senden oder die ausgefüllten Steuerformulare ausdrucken.

Live-Berechnung
der Steuererstattung

Sehen Sie sofort nach jeder Eingabe, wie diese sich auf Ihre Steuererstattung auswirkt.

Steuertipps:
Steuern sparen live

Lohnsteuer kompakt weist seine Kunden nach Eingabe der Daten auf ungenutzte Sparmöglichkeiten hin. So können Sie im Durchschnitt zusätzliche 350 Euro Steuern sparen.

Datenübernahme-
Assistent

Die gezielte Datenübernahme aus den Vorjahren ist ebenso möglich wie der Import Ihrer Daten aus ElsterFormular.

Sichere Kommunikation
mit dem Finanzamt

Wir setzen auf höchste Datensicherheit der Datenverschlüsselung, auch für Ihre Kommunikation mit dem Finanzamt.

Integrierter
Steuerbescheid-Prüfer

Verhindert, dass sich Fehler bei der Dateneingabe einschleichen und kontrolliert später den Steuerbescheid.

Sicherheit dank
Trusted Shops

Lohnsteuer kompakt liefert höchste Standards in Sachen Kostentransparenz, Kundenservice und Datenschutz.

Vom Finanzamt
anerkannt

Die Übermittlung der Steuererklärung erfolgt gemäß § 87c Abgabenordnung über die sichere ELSTER-Schnittstelle der deutschen Finanzverwaltung.


 

Vertrauen

Ihre Steuererklärung: 100% korrekt, garantiert

 

Maximale Steuer­erstattung
- mit Geld-zurück-Garantie

Wenn Sie mit einer anderen Methode bei Ihrer Steuererklärung eine höhere Rückerstattung oder geringere Nachzahlung erhalten, erstatten wir Ihnen den bei Lohnsteuer kompakt gezahlten Preis. Melden Sie einen solchen Anspruch einfach innerhalb von 60 Tagen nach Absendung der Steuererklärung mit Lohnsteuer kompakt.

100% richtige Steuer­berechnung - garantiert

Wenn Ihnen das Finanzamt eine Strafe und ggf. Zinsen wegen eines Berechnungsfehlers bei Lohnsteuer kompakt auferlegt, bezahlen wir Ihnen sowohl die Strafe als auch etwaige Zinsen. Ausgenommen sind Zuschläge des Finanzamts wegen Fristen, die Sie selber nicht eingehalten haben.

Garantiert zufrieden
- oder Sie zahlen nichts

Zufriedenheit garantiert: Sie können Lohnsteuer kompakt ohne Einschränkungen bis zum Ausdruck oder der elektronischen Übermittlung Ihrer Steuererklärung kostenlos nutzen. Der Ausdruck oder die Übermittlung reflektieren Ihre Zufriedenheit mit Lohnsteuer kompakt, so dass zu diesem Zeitpunkt die Bezahlung vorausgesetzt wird.


 

Sicherheit

Hier sind Ihre Daten sicher!

 

Hosted in Germany

Hosted in Germany

Software hosted in Germany

  • Die Software und die Daten werden in einem Hochsicherheitsrechenzentrum in Deutschland gehosted.
  • Alle technischen und organisatorischen Maßnahmen in Bezug auf den Datenschutz erfüllen das deutsche Datenschutzrecht (vgl. § 9 BDSG).
  • Für den Hosting-Vertrag gilt ausschließlich deutsches Recht, insbesondere das deutsche Datenschutzrecht, das BGB und das HGB.

 

Hosted in Germany

Made in Germany

Software Made in Germany

  • 100% Service: Sollten Sie Fragen zu dem Produkt haben, finden Sie stets einen deutschsprachigen Ansprechpartner.
  • 100% Qualität: Die in Deutschland entwickelte Software wird auch in Deutschland getestet.

 

Trusted Shops

Sicherheit dank Trusted Shops

  • Zertifizierung des unabhängigen Unternehmens Trusted Shops
  • Qualitätskriterien wie Bonität, Kostentransparenz, Kundenservice und Datenschutz werden vollumfänglich erfüllt.
  • Lohnsteuer kompakt liefert höchste Standards in Sachen Seriosität und Datenschutz.

 

Elster

Digitale Datenübermittlung

  • Lohnsteuer kompakt bereitet Ihre Daten so auf, dass sie korrekt ans Finanzamt übermittelt werden
  • Tippfehler, widersprüchliche oder fehlende Angaben werden verhindert
  • Übermittlung Ihrer Steuererklärung erfolgt gemäß § 87c Abgabenordnung

 

Höchste Datensicherheit

  • Alle Steuerdaten werden verschlüsselt abgespeichert
  • Ihre Daten werden nur an das Finanzamt übermittelt, wenn Sie dies ausdrücklich festlegen.
  • Steuerfälle können lokal oder online gespeichert werden

 

GeoTrust

Optimale Verschlüsselung

  • Sichere HTTPS Übertragung Ihrer Daten (SSL-Zertifikat)
  • Starke 256-Bit-Verschlüsselung, Root-Zertifikat mit 2048 Bit

 

 

Bewertungen

  •        

    Alles gut und verständlich aufgebaut, tolle Erklärungen zu jedem Feld!

    Irma G. aus Geisingen
    15.06.2021 um 20:51

  •        

    Wie in den Vorjahren bin ich sehr zufrieden. Gute Erläuterungen helfen bei der Abgabe der Erklärung. Nicht ganz so gut war, dass ich in diesem Jahr mehrere Male das Problem hatte, dass die Software bei der Aktualisierung der Berechnung abgestürzt ist. Ebenfalls nicht gut fand ich, dass die elektronisch übernommenen Beiträge meiner Frau zur TKK nicht bei ihr sondern bei mir erfasst wurden.

    Thomas O. aus Hohenpeißenberg
    15.06.2021 um 16:50

  •        

    Wie immer sehr zuverlässig.

    Ingelore H. aus Stendal
    15.06.2021 um 07:25

  •        

    Sehr hilfreich, für Laien. Viele Tipps und Hilfen.

    Frank-Günther H. aus Mömbris
    15.06.2021 um 07:04

  •        

    Gut erklärt, werde Sie weiternutzen. Vielen Dank.

    Wilfried R. aus Stralsund
    14.06.2021 um 21:05

  •        

    Einfach erklärt Übersichtlich

    Alfons B. aus Kaufungen
    14.06.2021 um 20:06

  •        

    Gute Erklärungen,

    Rüdiger M. aus Karlsruhe
    14.06.2021 um 16:05

  •        

    Ich bin sehr zufrieden mit der Dienstleistung !

    Dieter K. aus Hohenahr-Hohensolms
    14.06.2021 um 10:51

  •        

    Sogar ein alter Pensionär (83) kommt mit Ihrem Steuerprogramm ganz gut zurecht!

    Hans-Jürgen P. aus Kiel
    14.06.2021 um 10:33

  •        

    Die nachträglichen E-Mails von Frau Hein haben mir sehr geholfen.

    Günther K. aus Hilzingen
    14.06.2021 um 10:20

BankingCheck.de Award 2020 BankingCheck.de Award 2019
 

 

Preise + Funktionen

Steuererklärung kostenlos testen, erst bei Abgabe bezahlen

Keine Abos. Kosten sind voll absetzbar.

1 x Steuererklärung

für ein Steuerjahr Ihrer Wahl

 

29,95 €

3 x Steuererklärung

für ein Steuerjahr Ihrer Wahl

statt 89,85 €

74,95 €

4 x Steuererklärung

für ein Steuerjahr Ihrer Wahl

statt 119,80 €

89,95 €

Alle Preise inkl. MwSt.

Größere Pakete finden Sie im Shop.

Kostenlos testen:

Ohne Installation sofort starten

Sie können loslegen, ohne sich um Download und Installation von Software, Updates und Backups kümmern zu müssen.

Wir helfen Ihnen persönlich

Bei Fragen zur Anwendung hilft unser Kundenservice Montag - Freitag von 9 - 19 Uhr gern weiter.

Deutscher Datenschutz

Alle Daten werden sicher in Deutschland gespeichert und übermittelt.

Noch schneller dank Datenübernahme

Übernehmen Sie einfach gewünschte Daten vom Finanzamt oder aus anderen Jahren.

Daten leicht und korrekt eingeben

Das Interview unterstützt Sie mit verständlichen Feldhilfen und ausführlichen Ratgebern.

Steuererstattung live verfolgen

Die Berechnung wird sofort nach jeder Eingabe aktualisiert und zeigt Ihnen, ob sich die Steuererklärung lohnt.

Fehler einfach vermeiden

Alle Daten werden bei der Eingabe auf Richtig- und Vollständigkeit geprüft.

Persönliche Tipps für die höchste Erstattung

Ihre Eingaben werden genau untersucht und erhalten die besten Tipps um Steuern zu sparen.

Bezahlen und fertigstellen:

Steuererklärung einfach abgeben

Sie können wählen, ob Sie Ihre Steuererklärung komplett ohne Ausdruck abgeben.

Die richtigen Belege einreichen

Wir zeigen Ihnen, welche Unterlagen Sie abgeben und aufbewahren müssen.

Steuerbescheid verständlich erklärt

Wir prüfen Ihren Bescheid automatisch und helfen Ihnen beim Einspruch gegen Fehler des Finanzamtes.

Presse

Unter anderem bekannt aus:

 

Euro am Sonntag

"Der Pionier für Online-Steuererklärungen in Deutschland unterstützt User bei komplexen Steuerfällen."

Euro am Sonntag 02/2021

ComputerBild

"Lohnsteuer kompakt [...] unterstützt auch komplexe Steuerfälle, bietet den VaSt-Belegabruf sowie die papierlose Abgabe."

ComputerBild 01/2021

Focus Money

"Lohnsteuer kompakt funktioniert plattformunabhängig [...] Sicherheit wird dabei großgeschrieben"

Focus Money 07/2020

€uro
PC Magazin 04/2019: Sehr gut
c't Magazin
Chip
Die Welt am Sonntag
Stern
Focus
Handelsblatt
Bild.de
netzwelt
WirtschaftsWoche
MacWelt
Rheinische Post

 

Blog

Steuerwissen

 

  • Mehr Zeit für die Steuererklärung 2020

    Gute Nachricht für alle Steuerpflichtigen, die ihre Einkommensteuererklärung 2020 nicht in der Ferienzeit bearbeiten wollen. Die Abgabefrist wurde vom 31. Juli 2021 auf den 31. Oktober 2021 verschoben.

    weiter

  • Auslandsstudium: Droht der Verlust des Kindergeldes?

    Eltern, deren Kinder studieren, erhalten für diese grundsätzlich Kindergeld bis zum 25. Lebensjahr. Ein Anspruch auf Kindergeld besteht prinzipiell auch, wenn ein Kind im EU-Ausland oder in einem Staat des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) studiert.

    weiter

  • Unfallversicherung: Ist derSturz im Homeoffice versichert?

    Bei Arbeitsunfällen sind Arbeitnehmer über die gesetzliche Unfallversicherung abgesichert und werden durch die Berufsgenossenschaften medizinisch, beruflich und sozial rehabilitiert (§ 8 SGB VII). Probleme gibt es dabei immer wieder bei Arbeitsunfällen im Homeoffice.

    weiter

  • Kurzarbeitergeld: Bei Bezug im Vorjahr besteht Pflicht zur Steuererklärung

    Im vergangenen Jahr 2020 haben zahlreiche Arbeitnehmer über ihren Arbeitgeber Kurzarbeitergeld von der Agentur für Arbeit bezogen. Das Kurzarbeitergeld beträgt für Arbeitnehmer ohne Kinder 60 Prozent und für Arbeitnehmer mit Kinder 67 Prozent des ausfallenden Nettoentgelts.

    weiter

  • Gesundheitsförderung: Steuerfreibetrag für Arbeitgeberleistungen

    Viele Unternehmen versuchen, die Gesundheitsprävention für ihre Mitarbeiter attraktiv zu gestalten und so die Ausfallzeiten zu verringern. Zwar ist der Fiskus schnell geneigt, insoweit einen geldwerten Vorteil anzunehmen, der der Lohnsteuer unterliegen könnte.

    weiter

  • Firmenfahrrad: Geldwerten Vorteil nach Leasingende versteuern

    Die Überlassung von Firmenfahrrädern und E-Bikes an Mitarbeiter hat in den letzten Jahren einen wahren Boom erfahren. Üblicherweise least der Arbeitgeber dabei das Firmenfahrrad und überlässt dieses dann dem Arbeitnehmer zur beruflichen und privaten Nutzung.

    weiter

  • Steuererklärung 2020: Abgabefristen verlängert!

    Die Abgabefrist für die Einkommensteuererklärung 2020 endet normalerweise am 31. Juli 2021. Da dieser Tag auf einen Samstag fällt, verschiebt sich das Ende der Abgabefrist auf den 2. August 2021.

    weiter

  • Ehrenamt: Wie sich die Erhöhung der Freibeträge auswirkt

    Mit dem Jahressteuergesetz 2020 sind zahlreiche Neuerungen rund um das Thema „Gemeinnützigkeit“ und „Ehrenamt“ beschlossen worden. So ist die so genannte Übungsleiterpauschale ab 2021 von 2.400 auf 3.000 Euro und die Ehrenamtspauschale von 720 auf 840 Euro erhöht worden, das heißt, bis zu diesen Beträgen bleiben Vergütungen aus i bestimmten nebenberuflichen Tätigkeiten steuerfrei.

    weiter

  • Riester-Verträge: Rechte der Steuerzahler bei Rückforderungen gestärkt

    Riester-Verträge werden staatlich gefördert: Die Förderung besteht aus einer Altersvorsorgezulage und gegebenenfalls einem ergänzenden Sonderausgabenabzug. Derzeit stehen viele Riester-Sparer vor dem Problem, dass die Finanzämter die Steuerbescheide für die Vorjahre ändern und den Sonderausgabenabzug streichen, weil sie von der Zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA) darüber informiert worden sind, dass die Voraussetzungen für die Zulagengewährung bzw.

    weiter

  • Arbeitsmittel: Tageszeitungen nicht als Werbungskosten absetzbar

    Ausgaben für Bücher, Zeitschriften und Zeitungen können als Werbungskosten absetzbar sein, wenn die Literatur ausschließlich beruflichen Zwecken dient und damit Fachliteratur darstellt. Doch immer wieder gibt es Streit mit dem Finanzamt über die Frage, was Fachliteratur ist, und ob auch Tageszeitungen geltend gemacht werden können.

    weiter

  • Mehr Zeit für die Steuererklärung 2020

    Gute Nachricht für alle Steuerpflichtigen, die ihre Einkommensteuererklärung 2020 nicht in der Ferienzeit bearbeiten wollen. Die Abgabefrist wurde vom 31. Juli 2021 auf den 31. Oktober 2021 verschoben.

    weiter

    Auslandsstudium: Droht der Verlust des Kindergeldes?

    Eltern, deren Kinder studieren, erhalten für diese grundsätzlich Kindergeld bis zum 25. Lebensjahr. Ein Anspruch auf Kindergeld besteht prinzipiell auch, wenn ein Kind im EU-Ausland oder in einem Staat des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) studiert.

    weiter

  • Unfallversicherung: Ist derSturz im Homeoffice versichert?

    Bei Arbeitsunfällen sind Arbeitnehmer über die gesetzliche Unfallversicherung abgesichert und werden durch die Berufsgenossenschaften medizinisch, beruflich und sozial rehabilitiert (§ 8 SGB VII). Probleme gibt es dabei immer wieder bei Arbeitsunfällen im Homeoffice.

    weiter

    Kurzarbeitergeld: Bei Bezug im Vorjahr besteht Pflicht zur Steuererklärung

    Im vergangenen Jahr 2020 haben zahlreiche Arbeitnehmer über ihren Arbeitgeber Kurzarbeitergeld von der Agentur für Arbeit bezogen. Das Kurzarbeitergeld beträgt für Arbeitnehmer ohne Kinder 60 Prozent und für Arbeitnehmer mit Kinder 67 Prozent des ausfallenden Nettoentgelts.

    weiter

  • Gesundheitsförderung: Steuerfreibetrag für Arbeitgeberleistungen

    Viele Unternehmen versuchen, die Gesundheitsprävention für ihre Mitarbeiter attraktiv zu gestalten und so die Ausfallzeiten zu verringern. Zwar ist der Fiskus schnell geneigt, insoweit einen geldwerten Vorteil anzunehmen, der der Lohnsteuer unterliegen könnte.

    weiter

    Firmenfahrrad: Geldwerten Vorteil nach Leasingende versteuern

    Die Überlassung von Firmenfahrrädern und E-Bikes an Mitarbeiter hat in den letzten Jahren einen wahren Boom erfahren. Üblicherweise least der Arbeitgeber dabei das Firmenfahrrad und überlässt dieses dann dem Arbeitnehmer zur beruflichen und privaten Nutzung.

    weiter

  • Steuererklärung 2020: Abgabefristen verlängert!

    Die Abgabefrist für die Einkommensteuererklärung 2020 endet normalerweise am 31. Juli 2021. Da dieser Tag auf einen Samstag fällt, verschiebt sich das Ende der Abgabefrist auf den 2. August 2021.

    weiter

    Ehrenamt: Wie sich die Erhöhung der Freibeträge auswirkt

    Mit dem Jahressteuergesetz 2020 sind zahlreiche Neuerungen rund um das Thema „Gemeinnützigkeit“ und „Ehrenamt“ beschlossen worden. So ist die so genannte Übungsleiterpauschale ab 2021 von 2.400 auf 3.000 Euro und die Ehrenamtspauschale von 720 auf 840 Euro erhöht worden, das heißt, bis zu diesen Beträgen bleiben Vergütungen aus i bestimmten nebenberuflichen Tätigkeiten steuerfrei.

    weiter

  • Riester-Verträge: Rechte der Steuerzahler bei Rückforderungen gestärkt

    Riester-Verträge werden staatlich gefördert: Die Förderung besteht aus einer Altersvorsorgezulage und gegebenenfalls einem ergänzenden Sonderausgabenabzug. Derzeit stehen viele Riester-Sparer vor dem Problem, dass die Finanzämter die Steuerbescheide für die Vorjahre ändern und den Sonderausgabenabzug streichen, weil sie von der Zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA) darüber informiert worden sind, dass die Voraussetzungen für die Zulagengewährung bzw.

    weiter

    Arbeitsmittel: Tageszeitungen nicht als Werbungskosten absetzbar

    Ausgaben für Bücher, Zeitschriften und Zeitungen können als Werbungskosten absetzbar sein, wenn die Literatur ausschließlich beruflichen Zwecken dient und damit Fachliteratur darstellt. Doch immer wieder gibt es Streit mit dem Finanzamt über die Frage, was Fachliteratur ist, und ob auch Tageszeitungen geltend gemacht werden können.

    weiter


 

Finanzämter

Aktuelle Finanzamt-Bewertungen

 

 

  • Finanzamt Leonberg

    ∅ Bearbeitungsdauer einer Steuererklärung:   64 Tage


        

    Schnell und unkompliziert
    Schnelle Bearbeitung und Abwicklung. Verständliche Auskünfte.

    Bewertung von Petra B. (17.06.2021 um 13:11)

  • Finanzamt Hamburg-Ost

    ∅ Bearbeitungsdauer einer Steuererklärung:   58 Tage


        

    Kompetent und sehr freundlich

    Bewertung von Walter (17.06.2021 um 11:08)

  • Finanzamt Siegburg

    ∅ Bearbeitungsdauer einer Steuererklärung:   45 Tage


        

    guter Service

    Bewertung von [email protected] (16.06.2021 um 18:17)

  • Finanzamt Bitterfeld-Wolfen

    ∅ Bearbeitungsdauer einer Steuererklärung:   55 Tage


        

    schnelle und kompetente Auskunft
    Ich brauchte nichts nachzahlen habe aber auch nichts bekommen

    Bewertung von Wolfhard Paul (14.06.2021 um 16:07)

  • Finanzamt Koblenz

    ∅ Bearbeitungsdauer einer Steuererklärung:   45 Tage


        

    Super
    Ich habe immer nur gute Erfahrungen mit dem FA Koblenz gemacht. Kompetent, hilfsbereit und außerordentlich freundlich. Meine Rückerstattung war gut 3 Wochen nach Abgabe der Steuererklärung auf dem Konto.

    Bewertung von Morsch16 (14.06.2021 um 16:03)

  • Finanzamt Mühlhausen

    ∅ Bearbeitungsdauer einer Steuererklärung:   69 Tage


        

    Top!!!
    Am 29.05. die Unterlagen in den Briefkasten geworfen. Am 10.06. war das Geld auf meinem Konto. Finanzamt Mühlhausen ihr seid Super!!

    Bewertung von Robert Moser (14.06.2021 um 08:45)

  • Finanzamt Geldern

    ∅ Bearbeitungsdauer einer Steuererklärung:   60 Tage


        

    Alles bestens
    Schnell und unkompliziert

    Bewertung von Frank Kanschat (14.06.2021 um 07:55)

  • Finanzamt Pforzheim

    ∅ Bearbeitungsdauer einer Steuererklärung:   57 Tage


        

    Gut
    Sehr schnelle Bearbeitung innerhalb von 2 Wochen

    Bewertung von Mike (14.06.2021 um 07:32)

  • Finanzamt Regensburg

    ∅ Bearbeitungsdauer einer Steuererklärung:   62 Tage


        

    Wie jedes Jahr schnell und zufriedenstellend.
    Die Rückgabe meiner Unterlagen ging sehr schnell. Die Berechnung dauerte etwas länger, ist aber logisch. Der errechnete Betrag lag etwas unter dem von Lohnsteuer kompakt errechneten. Aber ok!

    Bewertung von L. Hauk (13.06.2021 um 11:40)

  • Finanzamt Homburg

    ∅ Bearbeitungsdauer einer Steuererklärung:   41 Tage


        

    Angenehm
    Tolle Abwicklung

    Bewertung von Sven (13.06.2021 um 07:05)