Software Hosted in Germany Hosted in Germany
Sicher. Schnell. Zuverlässig.  
Digitale Datenübermittlung<br>gem. § 87c Abgabenordnung Digitale Datenübermittlung
gem. § 87c Abgabenordnung

Steuererklärung online erstellen und Steuern sparen

Unsere Nutzer erhalten im Durchschnitt über 1.100 Euro zurück

Steuererklärung online erstellen

Herzlichen Glückwunsch

Ihre Steuererklärung 2020 ist erledigt

Rückerstattung voraussichtlich

1.157,84 €

am 19. April 2021

 

Starten Sie jetzt Ihre  Steuererklärung  für 2020

Steuererklärung online erstellen und Steuern sparen

Unsere Nutzer erhalten im Durchschnitt über 1.100 Euro zurück

Starten Sie jetzt Ihre  Steuererklärung  für 2020

 

Vorteile

Warum Lohnsteuer kompakt das Richtige für Ihre Steuererklärung ist:

 

Ohne Software-Installation
sofort starten

Ob im Büro, zu Hause oder von unterwegs: Lohnsteuer kompakt funktioniert plattformunabhängig auf jedem beliebigen Computer, Tablet oder Smartphone.

Steuererklärung
einfach übermitteln

Sie können Ihre Steuererklärung entweder online senden oder die ausgefüllten Steuerformulare ausdrucken.

Live-Berechnung
der Steuererstattung

Sehen Sie sofort nach jeder Eingabe, wie diese sich auf Ihre Steuererstattung auswirkt.

Steuertipps:
Steuern sparen live

Lohnsteuer kompakt weist seine Kunden nach Eingabe der Daten auf ungenutzte Sparmöglichkeiten hin. So können Sie im Durchschnitt zusätzliche 350 Euro Steuern sparen.

Datenübernahme-
Assistent

Die gezielte Datenübernahme aus den Vorjahren ist ebenso möglich wie der Import Ihrer Daten aus ElsterFormular.

Sichere Kommunikation
mit dem Finanzamt

Wir setzen auf höchste Datensicherheit der Datenverschlüsselung, auch für Ihre Kommunikation mit dem Finanzamt.

Integrierter
Steuerbescheid-Prüfer

Verhindert, dass sich Fehler bei der Dateneingabe einschleichen und kontrolliert später den Steuerbescheid.

Sicherheit dank
Trusted Shops

Lohnsteuer kompakt liefert höchste Standards in Sachen Kostentransparenz, Kundenservice und Datenschutz.

Vom Finanzamt
anerkannt

Die Übermittlung der Steuererklärung erfolgt gemäß § 87c Abgabenordnung über die sichere ELSTER-Schnittstelle der deutschen Finanzverwaltung.


 

Vertrauen

Ihre Steuererklärung: 100% korrekt, garantiert

 

Maximale Steuer­erstattung
- mit Geld-zurück-Garantie

Wenn Sie mit einer anderen Methode bei Ihrer Steuererklärung eine höhere Rückerstattung oder geringere Nachzahlung erhalten, erstatten wir Ihnen den bei Lohnsteuer kompakt gezahlten Preis. Melden Sie einen solchen Anspruch einfach innerhalb von 60 Tagen nach Absendung der Steuererklärung mit Lohnsteuer kompakt.

100% richtige Steuer­berechnung - garantiert

Wenn Ihnen das Finanzamt eine Strafe und ggf. Zinsen wegen eines Berechnungsfehlers bei Lohnsteuer kompakt auferlegt, bezahlen wir Ihnen sowohl die Strafe als auch etwaige Zinsen. Ausgenommen sind Zuschläge des Finanzamts wegen Fristen, die Sie selber nicht eingehalten haben.

Garantiert zufrieden
- oder Sie zahlen nichts

Zufriedenheit garantiert: Sie können Lohnsteuer kompakt ohne Einschränkungen bis zum Ausdruck oder der elektronischen Übermittlung Ihrer Steuererklärung kostenlos nutzen. Der Ausdruck oder die Übermittlung reflektieren Ihre Zufriedenheit mit Lohnsteuer kompakt, so dass zu diesem Zeitpunkt die Bezahlung vorausgesetzt wird.


 

Sicherheit

Hier sind Ihre Daten sicher!

 

Hosted in Germany

Hosted in Germany

Software hosted in Germany

  • Die Software und die Daten werden in einem Hochsicherheitsrechenzentrum in Deutschland gehosted.
  • Alle technischen und organisatorischen Maßnahmen in Bezug auf den Datenschutz erfüllen das deutsche Datenschutzrecht (vgl. § 9 BDSG).
  • Für den Hosting-Vertrag gilt ausschließlich deutsches Recht, insbesondere das deutsche Datenschutzrecht, das BGB und das HGB.

 

Hosted in Germany

Made in Germany

Software Made in Germany

  • 100% Service: Sollten Sie Fragen zu dem Produkt haben, finden Sie stets einen deutschsprachigen Ansprechpartner.
  • 100% Qualität: Die in Deutschland entwickelte Software wird auch in Deutschland getestet.

 

Trusted Shops

Sicherheit dank Trusted Shops

  • Zertifizierung des unabhängigen Unternehmens Trusted Shops
  • Qualitätskriterien wie Bonität, Kostentransparenz, Kundenservice und Datenschutz werden vollumfänglich erfüllt.
  • Lohnsteuer kompakt liefert höchste Standards in Sachen Seriosität und Datenschutz.

 

Elster

Digitale Datenübermittlung

  • Lohnsteuer kompakt bereitet Ihre Daten so auf, dass sie korrekt ans Finanzamt übermittelt werden
  • Tippfehler, widersprüchliche oder fehlende Angaben werden verhindert
  • Übermittlung Ihrer Steuererklärung erfolgt gemäß § 87c Abgabenordnung

 

Höchste Datensicherheit

  • Alle Steuerdaten werden verschlüsselt abgespeichert
  • Ihre Daten werden nur an das Finanzamt übermittelt, wenn Sie dies ausdrücklich festlegen.
  • Steuerfälle können lokal oder online gespeichert werden

 

GeoTrust

Optimale Verschlüsselung

  • Sichere HTTPS Übertragung Ihrer Daten (SSL-Zertifikat)
  • Starke 256-Bit-Verschlüsselung, Root-Zertifikat mit 2048 Bit

 

 

Bewertungen

  •        

    Sehr verständlich und tolle Tipps, Lohnsteuer sehr schnell erledigt

    Eduard S. aus Königsbronn
    26.02.2021 um 23:36

  •        

    Es gibt nichts zu beanstanden

    Ralf H. aus Dorsten
    26.02.2021 um 20:03

  •        

    Sehr einfache Handhabung, für verständlich

    Mandy O. aus Doberlug-Kirchhain
    26.02.2021 um 18:17

  •        

    Find ich gut und ist leicht mit den Hilfen die angeboten werden.

    Medea W. aus Nusse
    26.02.2021 um 17:46

  •        

    Schnelle einfache Handhabung, ich bin froh das es mittlerweile so einfach ist

    Daniel L. aus Herscheid
    26.02.2021 um 17:25

  •        

    Nutze dieses Programm schon seit Jahren und bin zufrieden

    Ingeborg B. aus Bad Nauheim
    26.02.2021 um 16:13

  •        

    Alles wie immer, einfach und unkompliziert

    Jascha B. aus Selfkant
    26.02.2021 um 14:43

  •        

    Immerhin zähle ich scho zu dem älteren Semester mit 69 Jahren, habe mich mit der Erstellung immer schwer getan. Aber mit Lohsteuer kompakt ging es diesmal sehr einfach. Es ging mit der Bearbeitung und Bezahlung unkompliziert. Danke dafür. Muß noch eine Steuererklärung für 2019 nachholen, die ist nicht beim Finanzamt angekommen. Ich werde sie jetzt über Ihre Einrichtung versuchen.L.G.

    Irene L. aus Landsberg
    26.02.2021 um 14:18

  •        

    Ich bin sehr zufrieden . Danke !!!

    Gheorghe R. aus Annaberg-Buchholz
    26.02.2021 um 13:21

  •        

    Alles einfach zu verstehen, geht schnell. Super!

    Beate K. aus Menden
    26.02.2021 um 09:37

BankingCheck.de Award 2020 BankingCheck.de Award 2019
 

 

Preise + Funktionen

Steuererklärung kostenlos testen, erst bei Abgabe bezahlen

Keine Abos. Kosten sind voll absetzbar.

1 x Steuererklärung

für ein Steuerjahr Ihrer Wahl

 

29,95 €

3 x Steuererklärung

für ein Steuerjahr Ihrer Wahl

statt 89,85 €

74,95 €

4 x Steuererklärung

für ein Steuerjahr Ihrer Wahl

statt 119,80 €

89,95 €

Alle Preise inkl. MwSt.

Größere Pakete finden Sie im Shop.

Kostenlos testen:

Ohne Installation sofort starten

Sie können loslegen, ohne sich um Download und Installation von Software, Updates und Backups kümmern zu müssen.

Wir helfen Ihnen persönlich

Bei Fragen zur Anwendung hilft unser Kundenservice Montag - Freitag von 9 - 19 Uhr gern weiter.

Deutscher Datenschutz

Alle Daten werden sicher in Deutschland gespeichert und übermittelt.

Noch schneller dank Datenübernahme

Übernehmen Sie einfach gewünschte Daten vom Finanzamt oder aus anderen Jahren.

Daten leicht und korrekt eingeben

Das Interview unterstützt Sie mit verständlichen Feldhilfen und ausführlichen Ratgebern.

Steuererstattung live verfolgen

Die Berechnung wird sofort nach jeder Eingabe aktualisiert und zeigt Ihnen, ob sich die Steuererklärung lohnt.

Fehler einfach vermeiden

Alle Daten werden bei der Eingabe auf Richtig- und Vollständigkeit geprüft.

Persönliche Tipps für die höchste Erstattung

Ihre Eingaben werden genau untersucht und erhalten die besten Tipps um Steuern zu sparen.

Bezahlen und fertigstellen:

Steuererklärung einfach abgeben

Sie können wählen, ob Sie Ihre Steuererklärung komplett ohne Ausdruck abgeben.

Die richtigen Belege einreichen

Wir zeigen Ihnen, welche Unterlagen Sie abgeben und aufbewahren müssen.

Steuerbescheid verständlich erklärt

Wir prüfen Ihren Bescheid automatisch und helfen Ihnen beim Einspruch gegen Fehler des Finanzamtes.

Presse

Unter anderem bekannt aus:

 

Focus Money

"Lohnsteuer kompakt funktioniert plattformunabhängig [...] Sicherheit wird dabei großgeschrieben"

Focus Money 07/2020

"Lohnsteuer kompakt ist aufgeräumt und übersichtlich. Einer der ersten Anbieter für Steuererklärungen via Web [...]"

Welt Online 04/2020

ComputerBild

"[...] unterstützt auch schwierige Fälle, bietet den VaSt-Belegabruf sowie die papierlose Abgabe mit persönlichem oder Anbieter-Zertifikat."

ComputerBild 03/2020

€uro
PC Magazin 04/2019: Sehr gut
c't Magazin
Chip
Die Welt am Sonntag
Stern
Focus
Handelsblatt
Bild.de
netzwelt
WirtschaftsWoche
MacWelt
Rheinische Post

 

Blog

Steuerwissen

 

  • Arbeitslosengeld I: Verlängerung des Bezugs bei Krankheit eines Kindes

    Wer arbeitslos wird, bekommt bisher 12 Monate lang Arbeitslosengeld I. Das gilt für Arbeitnehmer bis 50 Jahre, vorausgesetzt, sie waren zuvor 24 Monate oder länger versicherungspflichtig. Für Arbeitslose ab 50 Jahren steigt die Bezugsdauer in mehreren Schritten auf bis zu 24 Monate an.

    weiter

  • Fonds: Wie hoch ist die Vorabpauschale für 2020 und 2021?

    Seit dem 1.1.2018 gelten neue Regeln zur Investmentbesteuerung. Der Anleger versteuert zunächst (nur) die tatsächlichen Zuflüsse aus der Investmentanlage, d.h. die Ausschüttungen des Fonds sowie die Gewinne aus der Veräußerung oder Rückgabe der Fondsanteile.

    weiter

  • Spendenorganisationen: Neue gemeinnützige Zwecke von Friedhof bis Klimaschutz

    Zuwendungen, d.h. Spenden und Mitgliedsbeiträge, für steuerbegünstigte Zwecke sind steuerlich als Sonderausgaben absetzbar (§ 10b EStG). Zu den steuerbegünstigten Zwecken gehören gemeinnützige, mildtätige und kirchliche Zwecke – sowie mit Besonderheiten die Förderung von Parteien und Wählervereinigungen.

    weiter

  • BEA-Freibetrag: Keine Übertragung nach Volljährigkeit

    Eltern erhalten für ihre Kinder, die steuerlich zu berücksichtigen sind, neben dem Kinderfreibetrag auch den so genannten BEA-Freibetrag, also den Freibetrag für den Betreuungs-, Erziehungs- oder Ausbildungsbedarf.

    weiter

  • Neurentner: Höherer Besteuerungsanteil für gesetzliche Renten

    Die Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung wird mit dem sog. Besteuerungsanteil versteuert. Dies ist ein bestimmter Prozentsatz, der für das Jahr des Rentenbeginns gesetzlich festgelegt ist. Für Neurentner, die im Jahre 2020 erstmals Rente bezogen haben, beträgt der Besteuerungsanteil 80 % des Rentenbetrages.

    weiter

  • Minijobber: Ist beim Arbeitgeber zusätzlich eine Hauptbeschäftigung zulässig?

    Eine – einzige – geringfügige Beschäftigung mit einem Verdienst bis zu 450 Euro monatlich darf neben einem Hauptberuf ausgeübt werden, ohne dass diese mit der Hauptbeschäftigung zusammengerechnet wird. Der Minijob bleibt also auch in diesem Fall steuer- und sozialversicherungsfrei, das heißt der Arbeitgeber muss nur Pauschalabgaben für den Minijobber zahlen.

    weiter

  • Erhöhtes Kinderkrankengeld verlängert und verbessert

    Wird das Kind eines Arbeitnehmers krank und muss betreut werden, hat er Anspruch darauf, von der Arbeit freigestellt zu werden. Zudem hat er Anspruch auf Kinderkrankengeld, wenn er gesetzlich krankenversichert ist, das Kind unter zwölf Jahre alt ist oder eine Behinderung hat, ein ärztliches Attest vorliegt und niemand anders im Haushalt die Versorgung des Kindes übernehmen kann.

    weiter

  • Höhere Grenze für vereinfachten Spendennachweis

    Sowohl Spenden als auch Mitgliedsbeiträge müssen durch eine formelle Zuwendungsbestätigung nach amtlich vorgeschriebenem Muster (umgangssprachlich: Spendennachweis) nachgewiesen werden. Ohne Zuwendungsbestätigung gibt es keine Steuerermäßigung! Dieser Beleg ist eine zwingende Voraussetzung für den Sonderausgabenabzug.

    weiter

  • Steuererklärung 2020: Erste Bescheide ab Ende März 2021 möglich

    Frühestens ab Mitte März 2021 könnten die Finanzämter mit der Bearbeitung der Einkommensteuererklärungen 2020 beginnen, so das Landesamt für Steuern in Rheinland-Pfalz in  einer aktuellen Pressemitteilung. Grund hierfür seien die gesetzlichen Fristen, die Arbeitgebern, Versicherungen und anderen Institutionen bis zum 28.

    weiter

  • Sofortabschreibung für Computer, Zubehör und Software geplant

    Am 19.1.2021 hat die Bundeskanzlerin mit den Regierungschefs der Länder zahlreiche neue und zum Teil verschärfte Corona-Maßnahmen beschlossen. Fast etwas untergegangen ist in der öffentlichen Wahrnehmung, dass auch eine weitreichende steuerliche Änderung in Bezug auf die Sofortabschreibung angestoßen werden soll.

    weiter

  • Arbeitslosengeld I: Verlängerung des Bezugs bei Krankheit eines Kindes

    Wer arbeitslos wird, bekommt bisher 12 Monate lang Arbeitslosengeld I. Das gilt für Arbeitnehmer bis 50 Jahre, vorausgesetzt, sie waren zuvor 24 Monate oder länger versicherungspflichtig. Für Arbeitslose ab 50 Jahren steigt die Bezugsdauer in mehreren Schritten auf bis zu 24 Monate an.

    weiter

    Fonds: Wie hoch ist die Vorabpauschale für 2020 und 2021?

    Seit dem 1.1.2018 gelten neue Regeln zur Investmentbesteuerung. Der Anleger versteuert zunächst (nur) die tatsächlichen Zuflüsse aus der Investmentanlage, d.h. die Ausschüttungen des Fonds sowie die Gewinne aus der Veräußerung oder Rückgabe der Fondsanteile.

    weiter

  • Spendenorganisationen: Neue gemeinnützige Zwecke von Friedhof bis Klimaschutz

    Zuwendungen, d.h. Spenden und Mitgliedsbeiträge, für steuerbegünstigte Zwecke sind steuerlich als Sonderausgaben absetzbar (§ 10b EStG). Zu den steuerbegünstigten Zwecken gehören gemeinnützige, mildtätige und kirchliche Zwecke – sowie mit Besonderheiten die Förderung von Parteien und Wählervereinigungen.

    weiter

    BEA-Freibetrag: Keine Übertragung nach Volljährigkeit

    Eltern erhalten für ihre Kinder, die steuerlich zu berücksichtigen sind, neben dem Kinderfreibetrag auch den so genannten BEA-Freibetrag, also den Freibetrag für den Betreuungs-, Erziehungs- oder Ausbildungsbedarf.

    weiter

  • Neurentner: Höherer Besteuerungsanteil für gesetzliche Renten

    Die Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung wird mit dem sog. Besteuerungsanteil versteuert. Dies ist ein bestimmter Prozentsatz, der für das Jahr des Rentenbeginns gesetzlich festgelegt ist. Für Neurentner, die im Jahre 2020 erstmals Rente bezogen haben, beträgt der Besteuerungsanteil 80 % des Rentenbetrages.

    weiter

    Minijobber: Ist beim Arbeitgeber zusätzlich eine Hauptbeschäftigung zulässig?

    Eine – einzige – geringfügige Beschäftigung mit einem Verdienst bis zu 450 Euro monatlich darf neben einem Hauptberuf ausgeübt werden, ohne dass diese mit der Hauptbeschäftigung zusammengerechnet wird. Der Minijob bleibt also auch in diesem Fall steuer- und sozialversicherungsfrei, das heißt der Arbeitgeber muss nur Pauschalabgaben für den Minijobber zahlen.

    weiter

  • Erhöhtes Kinderkrankengeld verlängert und verbessert

    Wird das Kind eines Arbeitnehmers krank und muss betreut werden, hat er Anspruch darauf, von der Arbeit freigestellt zu werden. Zudem hat er Anspruch auf Kinderkrankengeld, wenn er gesetzlich krankenversichert ist, das Kind unter zwölf Jahre alt ist oder eine Behinderung hat, ein ärztliches Attest vorliegt und niemand anders im Haushalt die Versorgung des Kindes übernehmen kann.

    weiter

    Höhere Grenze für vereinfachten Spendennachweis

    Sowohl Spenden als auch Mitgliedsbeiträge müssen durch eine formelle Zuwendungsbestätigung nach amtlich vorgeschriebenem Muster (umgangssprachlich: Spendennachweis) nachgewiesen werden. Ohne Zuwendungsbestätigung gibt es keine Steuerermäßigung! Dieser Beleg ist eine zwingende Voraussetzung für den Sonderausgabenabzug.

    weiter

  • Steuererklärung 2020: Erste Bescheide ab Ende März 2021 möglich

    Frühestens ab Mitte März 2021 könnten die Finanzämter mit der Bearbeitung der Einkommensteuererklärungen 2020 beginnen, so das Landesamt für Steuern in Rheinland-Pfalz in  einer aktuellen Pressemitteilung. Grund hierfür seien die gesetzlichen Fristen, die Arbeitgebern, Versicherungen und anderen Institutionen bis zum 28.

    weiter

    Sofortabschreibung für Computer, Zubehör und Software geplant

    Am 19.1.2021 hat die Bundeskanzlerin mit den Regierungschefs der Länder zahlreiche neue und zum Teil verschärfte Corona-Maßnahmen beschlossen. Fast etwas untergegangen ist in der öffentlichen Wahrnehmung, dass auch eine weitreichende steuerliche Änderung in Bezug auf die Sofortabschreibung angestoßen werden soll.

    weiter


 

Finanzämter

Aktuelle Finanzamt-Bewertungen

 

 

  • Finanzamt Oberhausen-Nord

    ∅ Bearbeitungsdauer einer Steuererklärung:   48 Tage


        

    Einfach klasse

    Bewertung von Kalli (25.02.2021 um 14:27)

  • Finanzamt Gifhorn

    ∅ Bearbeitungsdauer einer Steuererklärung:   58 Tage


        

    Finanzamt Gifhorn
    Sehr freundlich am Telefon, schnelle und unkomplizierte Bearbeitung meines Anliegen.

    Bewertung von Kai Andree (24.02.2021 um 09:51)

  • Finanzamt Wiesbaden II

    ∅ Bearbeitungsdauer einer Steuererklärung:   48 Tage


        

    Sehr schnell bearbeitet

    Bewertung von Werner (23.02.2021 um 17:12)

  • Finanzamt Strausberg

    ∅ Bearbeitungsdauer einer Steuererklärung:   46 Tage


        

    Bisher immer sehr freundlich und helfen bei Fehlern in der Steuererklärung. Sehr gut.

    Bewertung von Nemitz (22.02.2021 um 19:27)

  • Finanzamt Tempelhof

    ∅ Bearbeitungsdauer einer Steuererklärung:   46 Tage


        

    das kompetenteste und schnellste Finanzamt in Deutschland
    wenn Dienstleistungsunternehmen so kundenfreundlich und zügig arbeiten würden, würde das einen freuen. Zügig, pünktlich auch in der Corona Zeit, man erhält immer zeitnah Antwort auf Fragen, freundlich und kompetent. Die Steuerrückerstattungen sind meist in 3-4 Wochen da, da sollten sich andere Finanzämter mal ein Beispiel nehmen.

    Bewertung von A, Hartmann (22.02.2021 um 10:29)

  • Finanzamt Braunschweig-Wilhelmstr.

    ∅ Bearbeitungsdauer einer Steuererklärung:   54 Tage


        

    gut

    Bewertung von xyz (21.02.2021 um 16:38)

  • Finanzamt Freiburg-Land Außenstelle Titisee-Neustadt

    ∅ Bearbeitungsdauer einer Steuererklärung:   41 Tage


        

    Sie wahren sehr kompetent und Freundlich und zuverlässig

    Bewertung von Alex (21.02.2021 um 07:53)

  • Finanzamt Karlsruhe-Durlach

    ∅ Bearbeitungsdauer einer Steuererklärung:   55 Tage


        

    Tolle Behörde, schnelle Bearbeitung
    Ich habe die Erklärung Online abgegeben und bereits nach 4 Wochen meine Rückzahlung erhalten. Top Leistung und Bearbeitung und die Mitarbeiter alle super freundlich

    Bewertung von Dorlacher (18.02.2021 um 10:18)

  • Finanzamt Hamburg-Barmbek-Uhlenhorst

    ∅ Bearbeitungsdauer einer Steuererklärung:   46 Tage


        

    Bearbeitung hat länger als 60 Tage gedauert
    Bereits nach 14 Tagen erhielt ich einen Anruf, um Fragen zur Bearbeitung zu klären. Darüber war ich sehr erstaunt und positiv überrascht. Dann hatte der Kollege, nach eigenen Angaben Urlaub und auch noch wichtigere Fälle, als meinen zu bearbeiten, und ich habe erst am 13.02.21 meinen Steuerbescheid erhalten. Die Wartezeit fand ich etwas lang. Ansonsten war der Kollege sehr freundlich, allerdings auch sehr unsicher und musste alles erlesen. Die Erstattung ist bis gestern, 15.02.21 noch nicht auf meinem Konto verbucht. Bin jetzt mal gespannt, wie lange dies dauert.

    Bewertung von Regina (16.02.2021 um 07:11)

  • Finanzamt Stralsund

    ∅ Bearbeitungsdauer einer Steuererklärung:   59 Tage


        

    Sehr kompetente Mitarbeiter
    Sehr freundlich. Bei Fragen rund um die Steuer gibt man gerne Auskunft. Bearbeitung der Steuer geht ziemlich gut voran. Erstattung könnte mehr sein, aber ok

    Bewertung von Angela Manzei (15.02.2021 um 21:08)