Software Hosted in Germany Hosted in Germany
Sicher. Schnell. Zuverlässig.  
Digitale Datenübermittlung<br>gem. § 87c Abgabenordnung Digitale Datenübermittlung
gem. § 87c Abgabenordnung

Steuererklärung online erstellen und Steuern sparen

Unsere Nutzer erhalten im Durchschnitt über 1.100 Euro zurück

Steuererklärung online erstellen

Herzlichen Glückwunsch

Ihre Steuererklärung 2020 ist erledigt

Rückerstattung voraussichtlich

1.168,29 €

am 24. Januar 2022

Abgabetermin
verpasst?
Fristverlängerung jetzt beantragen

Steuererklärung online erstellen und Steuern sparen

Unsere Nutzer erhalten im Durchschnitt über 1.100 Euro zurück

 

Vorteile

Warum Lohnsteuer kompakt das Richtige für Ihre Steuererklärung ist:

 

Ohne Software-Installation
sofort starten

Ob im Büro, zu Hause oder von unterwegs: Lohnsteuer kompakt funktioniert plattformunabhängig auf jedem beliebigen Computer, Tablet oder Smartphone.

Steuererklärung
einfach übermitteln

Sie können Ihre Steuererklärung entweder online senden oder die ausgefüllten Steuerformulare ausdrucken.

Live-Berechnung
der Steuererstattung

Sehen Sie sofort nach jeder Eingabe, wie diese sich auf Ihre Steuererstattung auswirkt.

Steuertipps:
Steuern sparen live

Lohnsteuer kompakt weist seine Kunden nach Eingabe der Daten auf ungenutzte Sparmöglichkeiten hin. So können Sie im Durchschnitt zusätzliche 350 Euro Steuern sparen.

Datenübernahme-
Assistent

Die gezielte Datenübernahme aus den Vorjahren ist ebenso möglich wie der Import Ihrer Daten aus ElsterFormular.

Sichere Kommunikation
mit dem Finanzamt

Wir setzen auf höchste Datensicherheit der Datenverschlüsselung, auch für Ihre Kommunikation mit dem Finanzamt.

Integrierter
Steuerbescheid-Prüfer

Verhindert, dass sich Fehler bei der Dateneingabe einschleichen und kontrolliert später den Steuerbescheid.

Sicherheit dank
Trusted Shops

Lohnsteuer kompakt liefert höchste Standards in Sachen Kostentransparenz, Kundenservice und Datenschutz.

Vom Finanzamt
anerkannt

Die Übermittlung der Steuererklärung erfolgt gemäß § 87c Abgabenordnung über die sichere ELSTER-Schnittstelle der deutschen Finanzverwaltung.


 

Vertrauen

Ihre Steuererklärung: 100% korrekt, garantiert

 

Maximale Steuer­erstattung
- mit Geld-zurück-Garantie

Wenn Sie mit einer anderen Methode bei Ihrer Steuererklärung eine höhere Rückerstattung oder geringere Nachzahlung erhalten, erstatten wir Ihnen den bei Lohnsteuer kompakt gezahlten Preis. Melden Sie einen solchen Anspruch einfach innerhalb von 60 Tagen nach Absendung der Steuererklärung mit Lohnsteuer kompakt.

100% richtige Steuer­berechnung - garantiert

Wenn Ihnen das Finanzamt eine Strafe und ggf. Zinsen wegen eines Berechnungsfehlers bei Lohnsteuer kompakt auferlegt, bezahlen wir Ihnen sowohl die Strafe als auch etwaige Zinsen. Ausgenommen sind Zuschläge des Finanzamts wegen Fristen, die Sie selber nicht eingehalten haben.

Garantiert zufrieden
- oder Sie zahlen nichts

Zufriedenheit garantiert: Sie können Lohnsteuer kompakt ohne Einschränkungen bis zum Ausdruck oder der elektronischen Übermittlung Ihrer Steuererklärung kostenlos nutzen. Der Ausdruck oder die Übermittlung reflektieren Ihre Zufriedenheit mit Lohnsteuer kompakt, so dass zu diesem Zeitpunkt die Bezahlung vorausgesetzt wird.


 

Sicherheit

Hier sind Ihre Daten sicher!

 

Hosted in Germany

Hosted in Germany

Software hosted in Germany

  • Die Software und die Daten werden in einem Hochsicherheitsrechenzentrum in Deutschland gehosted.
  • Alle technischen und organisatorischen Maßnahmen in Bezug auf den Datenschutz erfüllen das deutsche Datenschutzrecht (vgl. § 9 BDSG).
  • Für den Hosting-Vertrag gilt ausschließlich deutsches Recht, insbesondere das deutsche Datenschutzrecht, das BGB und das HGB.

 

Hosted in Germany

Made in Germany

Software Made in Germany

  • 100% Service: Sollten Sie Fragen zu dem Produkt haben, finden Sie stets einen deutschsprachigen Ansprechpartner.
  • 100% Qualität: Die in Deutschland entwickelte Software wird auch in Deutschland getestet.

 

Trusted Shops

Sicherheit dank Trusted Shops

  • Zertifizierung des unabhängigen Unternehmens Trusted Shops
  • Qualitätskriterien wie Bonität, Kostentransparenz, Kundenservice und Datenschutz werden vollumfänglich erfüllt.
  • Lohnsteuer kompakt liefert höchste Standards in Sachen Seriosität und Datenschutz.

 

Elster

Digitale Datenübermittlung

  • Lohnsteuer kompakt bereitet Ihre Daten so auf, dass sie korrekt ans Finanzamt übermittelt werden
  • Tippfehler, widersprüchliche oder fehlende Angaben werden verhindert
  • Übermittlung Ihrer Steuererklärung erfolgt gemäß § 87c Abgabenordnung

 

Höchste Datensicherheit

  • Alle Steuerdaten werden verschlüsselt abgespeichert
  • Ihre Daten werden nur an das Finanzamt übermittelt, wenn Sie dies ausdrücklich festlegen.
  • Steuerfälle können lokal oder online gespeichert werden

 

GeoTrust

Optimale Verschlüsselung

  • Sichere HTTPS Übertragung Ihrer Daten (SSL-Zertifikat)
  • Starke 256-Bit-Verschlüsselung, Root-Zertifikat mit 2048 Bit

 

 

Bewertungen

  •        

    trotz mangelhafter pc kenntnisse ging die steuererklärung gut durch

    Peter B. aus Gera
    02.12.2021 um 18:03

  •        

    Führung und Erklärung sind sehr gut

    Ottmar E. aus Brachttal Hel.
    02.12.2021 um 16:12

  •        

    Der Erfassungsvorgang ist einfach und weiterzuempfehlen.

    Marianne B. aus Stockstadt
    01.12.2021 um 16:19

  •        

    Gut durchdacht! Ich wurde erfolgreich durch das Programm geleitet! Eine telefonische Rückfrage wurde fachgerecht beantwortet!

    Ulrike K. aus Dortmund
    01.12.2021 um 12:05

  •        

    Schnell und praktisch. Ich mache schon nicht erste Mall.

    Andrej S. aus Nidda
    01.12.2021 um 11:07

  •        

    Einfache Handhabung, Steuererklärung schnell erledigt

    Christina K. aus Berlin
    30.11.2021 um 10:44

  •        

    Prozess ist sehr transparent verständlich, einfach umzusetzen und man hat letztlich das gute Gefühl, dass alle Daten sicher sind.

    Henri G. aus frankfurt
    30.11.2021 um 10:43

  •        

    Sehr einfach und logisch auszufüllen und zu senden.

    Horst A. aus Hemdingen
    29.11.2021 um 17:14

  •        

    Super einfach mit den Tips auszufüllen

    Ingolf P. aus Grimma
    29.11.2021 um 12:25

  •        

    Einfache Handhabung Auswahl zur Verfügung stellen.

    Andreas J. aus Cornberg
    29.11.2021 um 07:02

BankingCheck.de Award 2021 BankingCheck.de Award 2020 BankingCheck.de Award 2019
 

 

Preise + Funktionen

Steuererklärung kostenlos testen, erst bei Abgabe bezahlen

Keine Abos. Kosten sind voll absetzbar.

1 x Steuererklärung

für ein Steuerjahr Ihrer Wahl

 

29,95 €

3 x Steuererklärung

für ein Steuerjahr Ihrer Wahl

statt 89,85 €

74,95 €

4 x Steuererklärung

für ein Steuerjahr Ihrer Wahl

statt 119,80 €

89,95 €

Alle Preise inkl. MwSt.

Größere Pakete finden Sie im Shop.

Kostenlos testen:

Ohne Installation sofort starten

Sie können loslegen, ohne sich um Download und Installation von Software, Updates und Backups kümmern zu müssen.

Wir helfen Ihnen persönlich

Bei Fragen zur Anwendung hilft unser Kundenservice Montag - Freitag von 9 - 19 Uhr gern weiter.

Deutscher Datenschutz

Alle Daten werden sicher in Deutschland gespeichert und übermittelt.

Noch schneller dank Datenübernahme

Übernehmen Sie einfach gewünschte Daten vom Finanzamt oder aus anderen Jahren.

Daten leicht und korrekt eingeben

Das Interview unterstützt Sie mit verständlichen Feldhilfen und ausführlichen Ratgebern.

Steuererstattung live verfolgen

Die Berechnung wird sofort nach jeder Eingabe aktualisiert und zeigt Ihnen, ob sich die Steuererklärung lohnt.

Fehler einfach vermeiden

Alle Daten werden bei der Eingabe auf Richtig- und Vollständigkeit geprüft.

Persönliche Tipps für die höchste Erstattung

Ihre Eingaben werden genau untersucht und erhalten die besten Tipps um Steuern zu sparen.

Bezahlen und fertigstellen:

Steuererklärung einfach abgeben

Sie können wählen, ob Sie Ihre Steuererklärung komplett ohne Ausdruck abgeben.

Die richtigen Belege einreichen

Wir zeigen Ihnen, welche Unterlagen Sie abgeben und aufbewahren müssen.

Steuerbescheid verständlich erklärt

Wir prüfen Ihren Bescheid automatisch und helfen Ihnen beim Einspruch gegen Fehler des Finanzamtes.

Presse

Unter anderem bekannt aus:

 

Euro am Sonntag

"Der Pionier für Online-Steuererklärungen in Deutschland unterstützt User bei komplexen Steuerfällen."

Euro am Sonntag 02/2021

ComputerBild

"Lohnsteuer kompakt [...] unterstützt auch komplexe Steuerfälle, bietet den VaSt-Belegabruf sowie die papierlose Abgabe."

ComputerBild 01/2021

Focus Money

"Lohnsteuer kompakt funktioniert plattformunabhängig [...] Sicherheit wird dabei großgeschrieben"

Focus Money 07/2020

€uro
PC Magazin 04/2019: Sehr gut
c't Magazin
Chip
Die Welt am Sonntag
Stern
Focus
Handelsblatt
Bild.de
netzwelt
WirtschaftsWoche
MacWelt
Rheinische Post

 

Blog

Steuerwissen

 

  • Steuerregeln für Pflegeeltern und Betreuer

    Zahlreiche Kinder und Jugendliche wohnen bei Pflegeeltern, in Heimen oder in einer sonstigen betreuten Wohnform, werden in einer Tagesgruppe betreut oder benötigen der intensiven sozialpädagogischen Einzelbetreuung.

    weiter

  • Geschlechtsbezogene Diskriminierung durch Steuerformulare und -bescheide?

    Im Steuerhauptformular gilt eine Rangfolge bezüglich der Steuerpflichtigen: Bei der Zusammenveranlagung von Ehegatten ist an erster Stelle grundsätzlich der Ehemann und an zweiter Stelle die Ehefrau einzutragen.

    weiter

  • Steuerzinsen: Neufestsetzung wird bis auf Weiteres ausgesetzt

    Wie bereits berichtet darf der Fiskus bei der Verzinsung von Steuernachforderungen keinen Wucher mehr betreiben. Der geltende Zinssatz von 0,5 Prozent monatlich bzw. 6 Prozent jährlich ist seit dem 1.1.2014 verfassungswidrig!

    weiter

  • COVID-19 als Berufskrankheit oder Arbeitsunfall

    Eine COVID-19-Erkrankung kann grundsätzlich einen Versicherungsfall der gesetzlichen Unfallversicherung darstellen. Unter bestimmten Voraussetzungen können eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus und eine folgende Erkrankung an COVID-19 ein Arbeitsunfall oder eine Berufskrankheit sein.

    weiter

  • Internetnutzung: Was der Arbeitgeber an Kosten ersetzen darf

    Digitale Arbeit vom Homeoffice aus mag früher noch der Ausnahmefall gewesen sein – heute ist die berufliche Internetnutzung zu Hause fast schon die Regel. Der Zugriff auf das Intranet des Arbeitgebers per Fernverbindung ist genauso an der Tagesordnung wie Videokonferenzen.

    weiter

  • Freiwillige Abgabe der Steuererklärung kann sich lohnen!

    Wer nicht zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet ist, sollte überlegen, ob er eine Einkommensteuererklärung freiwillig abgibt, die so genannte Antragsveranlagung. Die freiwillige Abgabe ist immer empfehlenswert, wenn Sie Steuervergünstigungen in Anspruch nehmen wollen oder wenn Sie während des Jahres vermeintlich zu viel Steuern gezahlt haben und diese anrechnen lassen wollen.

    weiter

  • Frührentner:  Solarstrom-Nebeneinkünfte jetzt unschädlich für die Rente

    Die auf 20 Jahre garantierten Einnahmen aus einer Fotovoltaikanlage stellen eine nette Form der zusätzlichen Altersversorgung dar. Die Einnahmen aus Solarstrom können jedoch zu einer Kürzung der vorgezogenen Altersrente oder Erwerbsminderungsrente führen oder als schädliches Einkommen auf Sozialleistungen angerechnet werden.

    weiter

  • Vom Weihnachtsgeld 2021 mehr steuerfrei erhalten

    Hatten Sie in diesem Jahr 2021 hohe Werbungskosten, Sonderausgaben oder außergewöhnliche Belastungen? Oder Aufwendungen für Kinderbetreuung, Haushaltshilfe, haushaltsnahe Dienstleistungen, Handwerkerleistungen? Dann müssen Sie nicht bis nächstes Jahr warten, um dafür über die Steuererklärung eine Steuererstattung zu erhalten.

    weiter

  • Lohnsteuerermäßigung: Ab Januar 2022 mehr Netto vom Brutto

    Wer hohe Werbungskosten, Sonderausgaben oder außergewöhnliche Belastungen hat, muss nicht bis zum Jahresende warten, ehe es dafür eine Steuererstattung gibt. Sie können diese Aufwendungen bereits während des Jahres steuermindernd berücksichtigen lassen und so Monat für Monat ein höheres Netto-Gehalt bekommen: Mit einem Antrag auf Lohnsteuerermäßigung können Sie einen Lohnsteuerfreibetrag bei den elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmalen (ELStAM) eintragen lassen, sodass der Arbeitgeber monatlich weniger Lohnsteuer einbehält.

    weiter

  • Verpflegungs- und Übernachtungspauschbeträge 2022 unverändert

    Für beruflich oder betrieblich veranlasste Auslandsreisen und für die doppelte Haushaltsführung im Ausland gibt das Bundesfinanzministerium jedes Jahr länderspezifische Verpflegungs- und Übernachtungspauschbeträge bekannt.

    weiter

  • Steuerregeln für Pflegeeltern und Betreuer

    Zahlreiche Kinder und Jugendliche wohnen bei Pflegeeltern, in Heimen oder in einer sonstigen betreuten Wohnform, werden in einer Tagesgruppe betreut oder benötigen der intensiven sozialpädagogischen Einzelbetreuung.

    weiter

    Geschlechtsbezogene Diskriminierung durch Steuerformulare und -bescheide?

    Im Steuerhauptformular gilt eine Rangfolge bezüglich der Steuerpflichtigen: Bei der Zusammenveranlagung von Ehegatten ist an erster Stelle grundsätzlich der Ehemann und an zweiter Stelle die Ehefrau einzutragen.

    weiter

  • Steuerzinsen: Neufestsetzung wird bis auf Weiteres ausgesetzt

    Wie bereits berichtet darf der Fiskus bei der Verzinsung von Steuernachforderungen keinen Wucher mehr betreiben. Der geltende Zinssatz von 0,5 Prozent monatlich bzw. 6 Prozent jährlich ist seit dem 1.1.2014 verfassungswidrig!

    weiter

    COVID-19 als Berufskrankheit oder Arbeitsunfall

    Eine COVID-19-Erkrankung kann grundsätzlich einen Versicherungsfall der gesetzlichen Unfallversicherung darstellen. Unter bestimmten Voraussetzungen können eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus und eine folgende Erkrankung an COVID-19 ein Arbeitsunfall oder eine Berufskrankheit sein.

    weiter

  • Internetnutzung: Was der Arbeitgeber an Kosten ersetzen darf

    Digitale Arbeit vom Homeoffice aus mag früher noch der Ausnahmefall gewesen sein – heute ist die berufliche Internetnutzung zu Hause fast schon die Regel. Der Zugriff auf das Intranet des Arbeitgebers per Fernverbindung ist genauso an der Tagesordnung wie Videokonferenzen.

    weiter

    Freiwillige Abgabe der Steuererklärung kann sich lohnen!

    Wer nicht zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet ist, sollte überlegen, ob er eine Einkommensteuererklärung freiwillig abgibt, die so genannte Antragsveranlagung. Die freiwillige Abgabe ist immer empfehlenswert, wenn Sie Steuervergünstigungen in Anspruch nehmen wollen oder wenn Sie während des Jahres vermeintlich zu viel Steuern gezahlt haben und diese anrechnen lassen wollen.

    weiter

  • Frührentner:  Solarstrom-Nebeneinkünfte jetzt unschädlich für die Rente

    Die auf 20 Jahre garantierten Einnahmen aus einer Fotovoltaikanlage stellen eine nette Form der zusätzlichen Altersversorgung dar. Die Einnahmen aus Solarstrom können jedoch zu einer Kürzung der vorgezogenen Altersrente oder Erwerbsminderungsrente führen oder als schädliches Einkommen auf Sozialleistungen angerechnet werden.

    weiter

    Vom Weihnachtsgeld 2021 mehr steuerfrei erhalten

    Hatten Sie in diesem Jahr 2021 hohe Werbungskosten, Sonderausgaben oder außergewöhnliche Belastungen? Oder Aufwendungen für Kinderbetreuung, Haushaltshilfe, haushaltsnahe Dienstleistungen, Handwerkerleistungen? Dann müssen Sie nicht bis nächstes Jahr warten, um dafür über die Steuererklärung eine Steuererstattung zu erhalten.

    weiter

  • Lohnsteuerermäßigung: Ab Januar 2022 mehr Netto vom Brutto

    Wer hohe Werbungskosten, Sonderausgaben oder außergewöhnliche Belastungen hat, muss nicht bis zum Jahresende warten, ehe es dafür eine Steuererstattung gibt. Sie können diese Aufwendungen bereits während des Jahres steuermindernd berücksichtigen lassen und so Monat für Monat ein höheres Netto-Gehalt bekommen: Mit einem Antrag auf Lohnsteuerermäßigung können Sie einen Lohnsteuerfreibetrag bei den elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmalen (ELStAM) eintragen lassen, sodass der Arbeitgeber monatlich weniger Lohnsteuer einbehält.

    weiter

    Verpflegungs- und Übernachtungspauschbeträge 2022 unverändert

    Für beruflich oder betrieblich veranlasste Auslandsreisen und für die doppelte Haushaltsführung im Ausland gibt das Bundesfinanzministerium jedes Jahr länderspezifische Verpflegungs- und Übernachtungspauschbeträge bekannt.

    weiter


 

Finanzämter

Aktuelle Finanzamt-Bewertungen

 

 

  • Finanzamt Ratzeburg

    ∅ Bearbeitungsdauer einer Steuererklärung:   45 Tage


        

    Das Finanzamt Ratzeburg macht einen guten Job
    Die Mitarbeiterin war freundlich und kompetent.

    Bewertung von Peter Waehnke (01.12.2021 um 08:07)

  • Finanzamt Hildesheim-Alfeld

    ∅ Bearbeitungsdauer einer Steuererklärung:   53 Tage


        

    Schnelle Bearbeitung. Nette Sachbearbeiter.

    Bewertung von Dino (25.11.2021 um 20:44)

  • Finanzamt St. Wendel

    ∅ Bearbeitungsdauer einer Steuererklärung:   43 Tage


        

    Alles okay
    Nette Mitarbeiter, gute Auskunft, schnelle Bearbeitung

    Bewertung von Luna (25.11.2021 um 08:27)

  • Finanzamt Bamberg

    ∅ Bearbeitungsdauer einer Steuererklärung:   50 Tage


        

    Schnell
    Ich hätte keine Probleme, és war schnell

    Bewertung von Fay (22.11.2021 um 12:55)

  • Finanzamt Duisburg-Süd

    ∅ Bearbeitungsdauer einer Steuererklärung:   54 Tage


        

    Finanzamt hat auf E-Mails schnell geantwortet, ist bereit zu helfen und zu verstehen, berechnet die Steuererklärung sehr schnell
    Finanzamt hat auf E-Mails schnell geantwortet, ist bereit zu helfen und zu verstehen, berechnet die Steuererklärung sehr schnell

    Bewertung von Vladimir (22.11.2021 um 08:19)

  • Finanzamt Friedrichshain-Kreuzberg

    ∅ Bearbeitungsdauer einer Steuererklärung:   40 Tage


        

    alles bestens

    Bewertung von Peter Stein (22.11.2021 um 07:41)

  • Finanzamt Düsseldorf-Mitte

    ∅ Bearbeitungsdauer einer Steuererklärung:   42 Tage


        

    Schnell, gut, solide

    Bewertung von Levent (21.11.2021 um 11:16)

  • Finanzamt Münster-Außenstadt

    ∅ Bearbeitungsdauer einer Steuererklärung:   38 Tage


        

    Sehr freundlich und schnell.
    Sehr schnell und freundlich

    Bewertung von Maro (20.11.2021 um 10:29)

  • Finanzamt Dortmund-West

    ∅ Bearbeitungsdauer einer Steuererklärung:   40 Tage


        

    Sehr gut schnell zuverlässig
    Ich habe seit 10 Jahren dort meinen Lohnsteuerjahresausgleich abgegeben und nur einmal ein Problem mit der Berechnung gehabt, welches ich ich telefonisch lösen könnte und vom Finanzamt eine Nachberechnung bekam. Ich bin also ganz fein mit dem Finanzamt und wünsche mir aufgrund meiner Erfahrungen, dass mein Finanzamt gewinnt!

    Bewertung von Paul 22 (20.11.2021 um 07:18)

  • Finanzamt Augsburg-Land

    ∅ Bearbeitungsdauer einer Steuererklärung:   48 Tage


        

    Schnell und korrekt.

    Bewertung von N. Böhme (19.11.2021 um 09:03)