Software Hosted in Germany Hosted in Germany
Sicher. Schnell. Zuverlässig.  
ELSTER gem. § 3 StDÜV - Vom Finanzamt anerkannt ELSTER gem. § 3 StDÜV
Vom Finanzamt anerkannt

 

 Musterbriefe


Kategorie: Steuerbescheid

 Abweichung Förderung Wohneigentum

Das Finanzamt weicht bei den Angaben zur Förderung von Wohneigentum von Ihrer Steuererklärung ab? Mit diesem Schreiben legen Sie Einspruch ein und nennen die nicht berücksichtigten Aufwendungen.

 Abweichungen in der Ermittlung

Die Berechnungen des Finanzamts weichen laut Steuerbescheid von Ihren Angaben ab? Mit diesem Schreiben legen Sie Einspruch ein und führen alle Punkte auf, in denen das Finanzamt abweicht.

 Allgemeiner Einspruch gegen Einkommensteuerbescheid

Sie haben einen Steuerbescheid erhalten und Sie haben begründete Bedenken zu dessen Richtigkeit? Mit diesem Schreiben legen Sie Einspruch ein.

 Antrag auf Aussetzung der Vollziehung

Sie haben Einspruch beim Finanzamt eingelegt, weil Ihr Steuerbescheid nicht korrekt ist? Mit diesem Schreiben beantragen Sie zusätzlich die Aussetzung der Vollziehung. Ansonsten müssen Sie die strittigen Beträge zum Fälligkeitsdatum an das Finanzamt zahlen.

 Antrag auf Ruhen des Verfahrens

Gibt es in Ihrem Fall ein anhängiges Verfahren bei einem Gericht oder warten Sie auf ein Gesetz? Mit diesem Schreiben beantragen Sie, das Ruhen des Verfahrens bis eine Entscheidung der jeweiligen Instanz vorliegt.

 Ausdehnung der Vorläufigkeit

Ihr Steuerbescheid ist in einem wichtigen Punkt nicht als vorläufig gekennzeichnet? Mit diesem Schreiben beantragen Sie die Ausdehnung der Vorläufigkeit.

 Aussetzung der Vollstreckung wegen Naturkatastrophe

Sie wurden Opfer einer Naturkatastrophe und können festgesetzte Steuern nicht bezahlen? Mit diesem Schreiben beantragen Sie die Aussetzung der Vollstreckung.

 Überprüfung elektronisch übermittelten Daten

Sie haben in Ihrem Steuerbescheid festgestellt, dass vom Arbeitgeber übermittelte Beträge von Ihren Daten abweichen? Mit diesem Schreiben beantragen Sie eine Prüfung und falls nötig erneute Übermittlung an das Finanzamt.

 Änderung bei Vorbehalt der Nachprüfung

Sie möchten die Änderungen eines Einkommensteuerbescheids beantragen? Durch den Vorbehalt der Nachprüfung wird die Steuerfestsetzung materiell offen gehalten. Mit diesem Schreiben ist eine Änderung ist jederzeit ohne Begründung möglich.

 Änderung bei Vorläufigkeitsvermerk

Befindet sich auf Ihrem Einkommensteuerbescheid ein Vorläufigkeitsvermerk, zu dem bereits eine höchstrichterliche Entscheidung vorliegt? Mit diesem Schreiben beantragen Sie beim Finanzamt die Änderung Ihres Steuerbescheides entsprechend der Entscheidung des Gerichts.

 Änderung des Steuerbescheides bei Eintragung in falscher Formularzeile

Haben Sie eine Eintragung in der falschen Formularzeile vorgenommen und es ist weder Ihnen noch dem Finanzamt aufgefallen? Kommt es dadurch zu einer höheren Steuer, dann legen Sie gegen den Steuerbescheid Einspruch ein.

 Änderung des Steuerbescheids durch Finanzamt

Das Finanzamt hat Ihren Steuerbescheid geändert, aber es fehlt die Grundlage oder Ihnen ist die Begründung unklar? Mit diesem Schreiben legen Sie Einspruch ein und weisen auf etwaige neue Sachverhalte hin.

 Änderung des vorläufigen Steuerbescheids

Ihr Steuerbescheid hat einen Vorläufigkeitsvermerk und enthält einen Fehler? Mit diesem Schreiben beantragen Sie beim Finanzamt die Änderung und beschreiben den ausgetretenen Fehler.

 Änderung eines bestandskräftigen Bescheids bei neuen Tatsachen

Eine neue Tatsache oder ein neues Beweismittel führt in Ihrem Fall zu einer niedrigeren Steuer? Mit diesem Schreiben beantragen Sie beim Finanzamt die Änderung Ihres Steuerbescheides gemäß § 173 AO.

 Änderung wegen vergessener Angaben

Sie haben Angaben in Ihrer Steuererklärung vergessen und die Einspruchsfrist ist nicht abgelaufen oder das Finanzamt kann so einen Einspruch oder eine Klage vermeiden? Mit diesem Schreiben beantragen Sie die Änderung - anders als beim Einspruch - nur in den oben aufgezählten Punkten.

 Begrenzung Verlustrücktrag

Sie möchten einen Verlustrücktrag begrenzen? Mit diesem Schreiben stellen Sie den entsprechenden Antrag beim Finanzamt und lassen den Steuerbescheid ändern.

 Einspruch gegen Verspätungszuschlag

Sie haben Ihre Steuererklärung verspätet abgegeben und das Finanzamt hat einen Verspätungszuschlag festgesetzt? Mit diesem Schreiben legen Sie Einspruch ein und bitten um Aufhebung des Zuschlags.

 Einspruch wegen Irrtums

Sie haben irrtümlich vergessen, Angaben in Ihrer Steuererklärung zu Ausgaben zu machen, die steuerlich relevant sind? Mit diesem Schreiben teilen Sie dem Finanzamt die Korrektur mit.

 Einspruch wegen Schätzung

Sie haben bisher keine Steuererklärung abgegeben und das Finanzamt hat eine Schätzung vorgenommen? Mit diesem Schreiben legen Sie Einspruch ein..

 Einspruch zur Wahrung der Frist

Sie haben einen Steuerbescheid erhalten und möchten die Einspruchsfrist wahren? Mit diesem Schreiben legen Sie Einspruch ein. Die Begründung sollten Sie nachreichen, da sonst eine Ablehnung seitens des Finanzamts wahrscheinlich ist.

 Fehlerhafter Vorläufigkeitsvermerk

Enthält Ihr Einkommensteuerbescheid einen Vorläufigkeitsvermerk oder vermissen Sie einen solchen? Prüfen Sie, ob die Vorläufigkeit zulässig oder richtig vermerkt ist. Mit diesem Schreiben beantragen Sie gegebenenfalls die Änderung Ihres Steuerbescheides.

 Korrektur steuermindernder Ausgaben

Sie haben versehentlich Angaben in Ihrer Steuererklärung zu Ausgaben gemacht, die zu niedrigeren Steuern führen? Mit diesem Schreiben teilen Sie dem Finanzamt die Korrektur mit.

 Nacherklärung steuererhöhender Tatsachen

Sie haben Angaben zu Einnahmen in Ihrer Steuererklärung vergessen, die zu höheren Steuern führen? Mit diesem Schreiben teilen Sie dem Finanzamt die fehlenden Angaben mit.

 Nichtanerkennung von Tatbeständen

Das Finanzamt hat Aufwendungen nicht anerkannt oder ist von Angaben in Ihrer Steuererklärung abgewichen? Mit diesem Schreiben legen Sie Einspruch ein.

 Offenbare Unrichtigkeit gemäß § 129 AO

Bei der Bearbeitung der Steuererklärung sind Ihnen oder dem Finanzamt Schreibfehler, Rechenfehler oder ähnliche offenbare Unrichtigkeiten unterlaufen? Mit diesem Schreiben beantragen Sie die Änderung Ihres Steuerbescheides gemäß § 129 AO, die jederzeit möglich ist.

 Rückwirkendes Ereignis

Sie haben erst nachträglich von einem Ereignis erfahren oder oder ist es erst jetzt eingetreten? Mit diesem Schreiben können Sie Ihren Steuerbescheid aufgrund des rückwirkenden Ereignisses ändern lassen.

 Wechsel zur Einzelveranlagung von Ehegatten mit hälftiger Aufteilung

Sie sind mit Ihrem Ehepartner zusammen veranlagt, möchten jedoch zur Einzelveranlagung wechseln? Mit diesem Schreiben legen Sie Einspruch gegen den Steuerbescheid ein und beantragen die hälftige Aufteilung der Sonderausgaben und außergewöhnlichen Belastungen.

 Wechsel zur Einzelveranlagung von Ehegatten mit individueller Aufteilung

Sie sind mit Ihrem Ehepartner zusammen veranlagt, möchten jedoch zur Einzelveranlagung wechseln? Mit diesem Schreiben legen Sie Einspruch gegen den Steuerbescheid ein und beantragen eine individuelle Aufteilung der Sonderausgaben und außergewöhnlichen Belastungen.

 Wechsel zur Zusammenveranlagung

Sie sind mit Ihrem Ehepartner getrennt veranlagt, möchten jedoch zur Zusammenveranlagung wechseln? Mit diesem Schreiben legen Sie Einspruch gegen den Steuerbescheid ein und beantragen die Änderung.

 Wiedereinsetzung nach versäumter Einspruchsfrist

Sie haben unverschuldet die Einspruchsfrist für Ihren Steuerbescheid verpasst? Mit diesem Schreiben legen Sie Einspruch bei Ihrem Finanzamt ein und begründen Ihren Wunsch nach Wiedereinsetzung.