Wir helfen der Ukraine

Wir helfen der Ukraine
shutterstock_2020536500

Da dachten wir Corona langsam in den Griff bekommen zu haben, schon stehen wir plötzlich wieder vor einer ganz neuen Herausforderung. Am 24. Februar 2022 startete Russlands Machthaber Putin einen Krieg gegen die Ukraine. Geschockt und fassungslos blicken wir seither auf schreckliche Berichte und Bilder aus dem Krisengebiet.

Daher möchten wir den betroffenen und geflüchteten Menschen und damit der ukrainischen Demokratie helfen.

Als einen Beitrag hierzu verdoppeln wir alle Spenden unserer Mitarbeiter an gemeinnützige Organisationen für die Ukraine.

Zusätzlich sammeln wir Überstunden, um diese den freiwilligen Helfern in unserer Firma gutzuschreiben. So kann jeder mit seiner Zeit zu einem sehr guten Zweck beitragen. Außerdem leisten wir eine Spende von 25 Euro pro übertragener Überstunde an eine Hilfsorganisation.

Hierbei können unsere Nutzer mitwirken: Beim Logout wird in einer Umfrage abgestimmt, welche Organisation die Spende erhalten soll. Zur Wahl stehen die folgenden, seriösen Hilfsorganisationen, die transparent arbeiten und sparsam wirtschaften:

 

Warum wir das können?

Wir arbeiten hart, um zufriedene, treue Kunden zu haben und arbeiten zum Glück in einem krisensicheren Teil der Wirtschaft – schließlich braucht eine funktionierende Demokratie Steuergelder. Aber wir haben auch hervorragende Mitarbeiter, so dass wir als Online-Unternehmen immer schnell auf neue Umstände reagieren können und bestens vorbereitet sind.
Deshalb können wir unseren Service genauso gut und sicher anbieten wie bisher. Darauf sind wir auch stolz. Denn wir sind kein Großkonzern, sondern ein inhabergeführtes Unternehmen, das wir selbst mit unserem eigenen Geld und Hilfe durch unsere Mitarbeiter und Familien in vielen arbeitsreichen Jahren aufgebaut haben.

Wir sind ein Berliner Unternehmen

Wir leben und arbeiten in Berlin und Deutschland. Das heißt wir bezahlen hier unsere Steuern und wir haben keine Finanzinvestoren, die plötzlich nervös werden könnten. Unsere Daten liegen auf unseren eigenen Hochsicherheits-Servern und es gelten ausschließlich deutsche Datenschutzregeln und Gesetze.

Sie können helfen!

Tun auch Sie Gutes und engagieren Sie sich, Bedürftigen zu helfen. Wie Sie Geld- & Sachspenden in ihrer Steuererklärung angeben können und wie sich der Staat daran beteiligt, erfahren Sie hier: Zum Artikel

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder