Software Hosted in Germany Hosted in Germany
Sicher. Schnell. Zuverlässig.  
ELSTER gem. § 3 StDÜV - Vom Finanzamt anerkannt ELSTER gem. § 3 StDÜV
Vom Finanzamt anerkannt

 

Die ganze Welt des Steuerwissens

Lohnsteuer kompakt FAQs

 


Was ist die Beitragsbemessungsgrenze?

Die Beitragsbemessungsgrenze ist im deutschen Sozialversicherungsrecht eine wichtige Rechengröße. Sie ist der Betrag, bis zu dem Arbeitsentgelt und Rente eines gesetzlich Versicherten für Beiträge der gesetzlichen Rentenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Krankenversicherung und Pflegeversicherung herangezogen werden. Der Teil des Einkommens, der die jeweilige Beitragsbemessungsgrenze übersteigt, bleibt für die Beitragsberechnung außer Betracht.

Die monatliche Beitragsbemessungsgrenze in der allgemeinen Rentenversicherung (West) hat sich 2019 von 6.500 Euro im Monat (2018) auf 6.700 Euro im Monat erhöht. Die Beitragsbemessungsgrenze (Ost) ist 2019 auf 6.150 Euro im Monat (2018: 5.800 Euro im Monat) gestiegen.

In der knappschaftlichen Rentenversicherung gelten 2019 folgende neue monatliche Beträge: Beitragsbemessungsgrenze (West): 8.200 Euro im Monat, Beitragsbemessungsgrenze (Ost): 7.600 Euro im Monat.

Bundeseinheitlich wird die Versicherungspflichtgrenze in der gesetzlichen Krankenversicherung festgesetzt. Die Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAEG), auch Versicherungspflichtgrenze, ist in Deutschland eine Sozialversicherungs-Rechengröße, die bestimmt, ab welcher Höhe des regelmäßigen jährlichen Arbeitsentgelts ein Arbeitnehmer nicht mehr in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert sein muss. Der Versicherte kann sich dann entscheiden, in eine private Krankenversicherung zu wechseln. Die Jahresarbeitsentgeltgrenze grenzt damit den Markt zwischen gesetzlicher und privater Krankenversicherung ab und ist daher seit vielen Jahrzehnten Gegenstand gesundheitspolitischer Kontroversen. (siehe auch: Versicherungspflichtgrenze, in: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 25. April 2019, 07:29 UTC.)

Sie erhöht sich gegenüber 2018 (59.400 Euro) auf 60.750 Euro jährlich. Die bundeseinheitliche Beitragsbemessungsgrenze in der gesetzlichen Krankenversicherung beträgt allerdings nur 54.450 Euro im Jahr (2018: 53.100 Euro im Jahr).

Beitragsbemessungsgrenze
  West Ost
  2015
Allgemeine Rentenversicherung 6.050,00 €/Monat 5.200,00 €/Monat
Knappschaftliche Rentenversicherung 7.450,00 €/Monat 6.350,00 €/Monat
Gesetzliche Krankenversicherung 4.125,00 €/Monat
  2016
Allgemeine Rentenversicherung 6.200,00 €/Monat 5.400,00 €/Monat
Knappschaftliche Rentenversicherung 7.650,00 €/Monat 6.650,00 €/Monat
Gesetzliche Krankenversicherung 4.237,50 €/Monat
  2017
Allgemeine Rentenversicherung 6.350,00 €/Monat 5.700,00 €/Monat
Knappschaftliche Rentenversicherung 7.850,00 €/Monat 7.00,00 €/Monat
Gesetzliche Krankenversicherung 4.350,00 €/Monat
  2018
Allgemeine Rentenversicherung 6.500,00 €/Monat 5.800,00 €/Monat
Knappschaftliche Rentenversicherung 8.000,00 €/Monat 7.150,00 €/Monat
Gesetzliche Krankenversicherung 4.425,00 €/Monat
  2019
Allgemeine Rentenversicherung 6.700,00 €/Monat 6.150,00 €/Monat
Knappschaftliche Rentenversicherung 8.200,00 €/Monat 7.600,00 €/Monat
Gesetzliche Krankenversicherung 4.537,50 €/Monat
Rechner
  • Arbeitslosengeld-Rechner: Wie hoch Ihr voraussichtliches Arbeitslosengeld sein wird, können Sie mit unserem Arbeitslosengeld-Rechner ermitteln.
  • Brutto-Netto-Rechner: Mit dem Brutto-Netto-Rechner von Lohnsteuer kompakt berechnen Sie, wie viel von Ihrem Bruttogehalt übrigbleibt.
  • Rechner für die Rentenbesteuerung: Müssen Sie Ihre ganze Rente versteuern oder nur einen Teil? Mit unserem Rechner zur Rentenbesteuerung ermitteln Sie schnell und einfach den Besteuerungsanteil der Rente und den Rentenfreibetrag.
  • Einkommensteuer-Rechner: Sie wollen die wahrscheinliche Höhe der Einkommensteuer ganz schnell berechnen? Nutzen Sie unseren Einkommensteuer-Rechner um die aus Ihrem zu versteuernden Einkommen resultierende Steuerlast zu ermitteln.

"Lohnsteuer kompakt ist eine leicht zu bedienende Internetanwendung, die sich auch auf Mobilgeräten gut nutzen lässt."

PC Magazin 04/2019

c't Magazin

"Die steuerlichen Erklärungen und Informationen dieser Dienste hinterließen [...] im Webdienst-Test den besten Eindruck."

c't Magazin, 12. 05. 2018

Chip

"Übersichtlich strukturiert, akzeptabel eingebundenes Hilfesystem [...] umfangreicher Ratgeber"

Chip 03/2016

€uro
Die Welt am Sonntag
Stern
Focus
Handelsblatt
Bild.de
netzwelt
WirtschaftsWoche
MacWelt
Rheinische Post
Computer Bild