Lohnsteuer kompakt FAQs

Die ganze Welt des Steuerwissen



Berechtigungen für den Belegabruf verwalten



Wie kann ich eine Berechtigung für den elektronischen Belegabruf einrichten?

Öffnen Sie nach dem Einloggen unter “Einstellungen” den Unterpunkt “Belegabruf”. Hier können Sie neue Berechtigungen für den Belegabruf eintragen und bestehende Berechtigungen verwalten.

Einmal eingerichtet, können alle verfügbaren Belege geladen und bequem in die Steuererklärung übernommen werden.

Mit der Einrichtung des Belegabrufs kann die forium GmbH als Betreiber von Lohnsteuer kompakt Ihre persönlichen Daten und Belege elektronisch vom Finanzamt abrufen und in Ihrem Kundenkonto zur Verfügung stellen.



Wie kann ich eine Berechtigung für den elektronischen Belegabruf einrichten?



So richten Sie den Belegabruf Schritt für Schritt ein!

Auf dieser Seite wird ihnen eine Übersicht über alle bereits erteilten Berechtigungen für den Belegabruf angezeigt.

Wenn Sie noch keine Berechtigung für den Belegabruf in Ihrem Kundenkonto bei Lohnsteuer kompakt erstellt haben, klicken Sie einfach auf "Berechtigung für den Belegabruf einrichten".

1. Berechtigung einrichten

Geben Sie nun Ihren  Vornamen, Nachnamen, das Geburtsdatum und Ihre  Identifikationsnummer ein, um die Berechtigung für den Belegabruf einzurichten und die Freischaltung bei der Steuerverwaltung zu beantragen.

Wichtig: Sie können bei Lohnsteuer kompakt für eine Person den Belegabruf nur einmal beantragen und einrichten. Haben Sie mehrere Kundenkonten, kann folglich nur in einem Kundenkonto der Belegabruf eingerichtet und verwaltet werden.

2. Freischaltung für den Belegabruf

Wenn die Freischaltung erfolgreich beantragt wurde, wird Ihnen eine Bestätigungseite angezeigt. Wie es jetzt weitergeht hängt davon ab, ob Sie bereits bei ElsterOnline registriert sind oder nicht.

 

A. Sie sind NICHT bei ELSTERonline registriert:

Falls Sie nicht bei ELSTERonline registriert sind, ist die Freischaltung sehr einfach und erfolgt über das Briefersatzverfahren. Sie erhalten innerhalb von wenigen Tagen automatisch von Ihrem Finanzamt einen 12-stelligen Freischaltcode per Post (“Freischaltcode zum Datenabruf elektronischer Belege”).

Rufen Sie nach dem Erhalt des Freischaltcodes einfach bei Lohnsteuer kompakt die Seite “Belegabruf: Berechtigungen verwalten” auf. Übertragen Sie den Freischaltcode sorgfältig in das vorgesehene Feld und bestätigen die Eingabe mit OK.

Wichtig: Wird der Freischaltcode nicht eingegeben, verfällt der Antrag nach einer Frist von 90 Tagen.

Der Freischaltcode kann maximal 4 x falsch hintereinander eingegeben werden. Beim fünften Fehlversuch wird der Freischaltcode deaktiviert. Damit ist sowohl der Freischaltcode als auch der entsprechende Berechtigungsantrag hinfällig. In diesem Fall müssen Sie erneut einen Antrag stellen.

B. Sie sind bereits bei ELSTERonline registriert:

Wenn Sie bereits bei ELSTERonline registriert sind, aber noch keinen Abrufcode beantragt haben, loggen Sie sich zunächst bei ELSTERonline ein. Gehen Sie dort zum Bereich “Dienste” und wählen dann "Belegabruf (vorausgefüllte Steuererklärung)" aus. Anschließend wählen Sie “Abrufcode beantragen”.

Sie erhalten Ihren Abrufcode in den nächsten Tagen per Post vom Finanzamt zugeschickt.

Liegt Ihnen bereits ein Abrufcode vor, können Sie sofort mit der Freischaltung für den Belegabruf durch Lohnsteuer kompakt fortfahren.

Wenn Sie die forium GmbH als Betreiber von Lohnsteuer kompakt für den Belegabruf Ihrer Belege freischalten wollen, müssen Sie wie folgt vorgehen:

Rufen Sie als erstes das ElsterOnline-Portal auf und loggen sich ein. Danach wählen Sie den Menüpunkt "Dienste" Unterpunkt "Belegabruf (vorausgefüllte Steuererklärung)" und dann den Punkt "Berechtigungen für den Belegabruf" aus.

Auf dieser Seite finden Sie in der Berechtigungsübersicht unter „Anderen Personen erteilte Berechtigungen - Offene Anträge“ den Antrag der forium GmbH. Klicken Sie auf das Häkchen-Symbol mit dem grünen Kreis, um den Antrag zu genehmigen.

Auf der Folgeseite geben Sie jetzt nur noch Ihre PIN und Ihren Abrufcode ein und klicken dann auf “Absenden”.

Lohnsteuer kompakt (bzw. die forium GmbH) hat jetzt die Berechtigung erhalten, Belege in Ihrem Namen abzurufen. Sie erhalten automatisch per E-Mail eine Benachrichtigung, sobald Belege bei Lohnsteuer kompakt bereitgestellt wurden und Sie diese in Ihrem Kundenkonto einsehen können.





So richten Sie den Belegabruf Schritt für Schritt ein!



Wie funktioniert der Belegabruf für Dritte?

Sie können den Belegabruf auch für andere Personen wie Ihren Ehepartner, Lebensgefährten oder Ihre Kinder mit Lohnsteuer kompakt nutzen und einrichten. Da das Steuergeheimnis jedoch oberste Priorität hat, muss die andere Person Sie ausdrücklich dazu autorisieren.

Starten Sie in Ihrem Kundenkonto über “Einstellungen” den “Belegabruf” und klicken auf “Weitere Berechtigung für den Belegabruf einrichten.

Tragen Sie nun den Vornamen, Nachnamen, das Geburtsdatum und die Steuer-Identifikationsnummer der Person ein, deren Daten Sie zukünftig über Lohnsteuer kompakt abrufen wollen.

Die Person (Ehepartner, Lebensgefährte, Kind) erhält in Kürze einen Brief mit einem Freischaltcode per Post vom Finanzamt zugesandt. Sobald die Person den Freischaltcode an Sie weitergegeben hat, tragen Sie diesen in Ihrem Kundenkonto bei Lohnsteuer kompakt ein – jetzt können Sie die Daten für diese Person ebenfalls abfragen.

Hinweis: Die Berechtigung zum Belegabruf kann jederzeit in unserem Kundenkonto widerrufen und bereits abgeholte Belege gelöscht werden.

Wie funktioniert der Belegabruf für Dritte?



Wo kann ich mir meine Belege ansehen?

Sie können mit Lohnsteuer kompakt die elektronischen Belege abrufen und direkt online einsehen oder als PDF Datei herunterladen.

Gehen Sie, nachdem Sie sich bei Lohnsteuer kompakt eingeloggt haben, oben rechts auf “Einstellungen” und wählen dort im Untermenü “Belegabruf” aus.

In der Übersicht sehen Sie, für wen Berechtigungen für den Belegabruf eingetragen wurden. Ein Klick auf die Anzahl der Belege öffnet eine Liste der bereitgestellten Belege.



Wo kann ich mir meine Belege ansehen?